Freilichtspiel
35 Gäste begeben sich auf eine Zeitreise durch Grenchens Geschichte

Am 11. Juni 2021 kommt es wiederum zu einer Uraufführung in Grenchen. Die Proben für das Freilichtspiel «Äs eigets Völkli» sind im Gang.

Merken
Drucken
Teilen
Bildhauerin Franziska Beck (in ihrem Atelier in Safnern) schuf mit dem Schalenstein ein wichtiges Requisit.

Bildhauerin Franziska Beck (in ihrem Atelier in Safnern) schuf mit dem Schalenstein ein wichtiges Requisit.

zvg

Der Verein Freilichtspiele Grenchen wartet auch für den Sommer 2021 mit einer eigens für Grenchen entwickelten Produktion auf. Ein Ensemble von rund 20 Schauspielerinnen und Schauspieler probt in diesen Tagen intensiv unter der bewährten Leitung von Iris Minder.

Es ist bereits die zehnte Produktion der bekannten Theater- und Kulturschaffenden, welche in Grenchen ihr eigenes Theateratelier betreibt. Die Jubiläumsausgabe wird in einem etwas neuen Rahmen stattfinden. Es wurde bewusst auf die grosse Zuschauertribüne verzichtet; die Besucherinnen und Besucher werden auf einen Spaziergang durch die Geschichte von Grenchen eingeladen und erleben so hautnah Szenen, welche sich in den letzten Jahrhunderten in und um Grenchen zugetragen haben oder - sich in der Historie hätten ergeben können; denn die inszenierten Episoden bauen zwar auf einer grossen Portion Lokalkolorit, sind aber eine Mischung aus Realität und Fiktion.

Nur 35 Zuschauer pro Vorstellung

«Ein Geschenk und ein Dankeschön an Grenchen und seine Bevölkerung», so Minder, die laut Mitteilung «eine starke Verbundenheit zur Stadt und ihrer Geschichte verspürt». Auch Corona spielt natürlich eine – wenn auch nicht inhaltliche - Rolle in der geplanten Sommerproduktion 2021. Die Einhaltung aller Vorschriften sei eine grosse Herausforderung, aber werde durch die Veranstalter nicht als Hindernis wahrgenommen.

Dass pro Abend nur 35 Gäste Einlass finden, passe sehr gut zu den aktuellen Pandemiemassnahmen und so bleiben die Organisatoren zuversichtlich, dass die rund 20 programmierten Vorstellungen durchgeführt werden können.

Eine Reservation ist unabdingbar. Es gibt drei Möglichkeiten an die Tickets zu kommen: ·Online über www.freilichstspiele-grenchen.ch ·Telefonisch unter der Nummer: 032 500 20 26, jeweils Mo, Di und Mi von 9.00–12.00 Uhr sowie freitags von 9.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr. ·Persönlich an der Rainstrasse 19, in Grenchen jeweils freitags zu Bürozeiten. (mgt)