Büren

Firma erhält Preis für hochpräzises Messgerät für die Uhrenindustrie

Yves Soldati (Witschi Electronic AG) bei der Entgegennahme des Preises.

Yves Soldati (Witschi Electronic AG) bei der Entgegennahme des Preises.

Grosse Ehre für die Bürener Firma Witschi Electronic AG: Die Herstellerin von Messgeräten für die Uhrenindustrie hat an der Genfer Uhrentechnik-Fachmesse EPHJ den «Grand Prix des Exposants» zugesprochen erhalten für ihr neu entwickeltes Uhrenmessgerät VisioScope S.

Das an der Baselworld erstmals gezeigte Gerät erlaubt eine Kombination von konventioneller akustischer Gangmessung gepaart mit optischer Messung mittels Laserstrahl. Dabei wird der Stroboskop-Effekt genutzt.

Der WisioScope S ist in einem rund dreijährigen Joint Venture mit dem Neuenburger Centre Suisse d’Electronique et de Microtechnique (CSEM) entwickelt worden.

Witschi Electronic gilt als Marktführer bei Uhrenmessgeräten, beschäftigt 80 Mitarbeiter und ist in 30 Ländern aktiv. 

Das neue VisioScope S Uhrenmessgerät

Das neue VisioScope S Uhrenmessgerät

Meistgesehen

Artboard 1