Wandfluh
Fernrohr auf der Wandfluh steht wieder gratis zur Verfügung

Der TCS Grenchen liess das Fernrohr in Japan revidieren. Nun ist es zurück an seinem angestammten Platz auf der Wandfluh. Dort steht es der Grenchner Bevölkerung nach wie vor gratis zur Verfügung.

Drucken
Teilen
Bruno Grolimund neben dem frisch renovierten Fernrohr.

Bruno Grolimund neben dem frisch renovierten Fernrohr.

Zur Verfügung gestellt

Im Jahre 2004, als die TCS Regionalgruppe Grenchen ihr 70-jähriges Bestehen feiern konnte, hat sie zu diesem Anlass ein Fernrohr auf der Wandfluh für die Bevölkerung aufgestellt. Die rege Benutzung und die Witterung haben dazu beigetragen, dass sich eine Revision aufdrängte. Vorstandsmitglied Bruno Grolimund demontierte im letzten Herbst das Fernrohr und die Firma Ryf schickte es nach Japan zur Revision.

Viel Vergnügen

Jetzt, ein halbes Jahr später, konnte Bruno Grolimund das Fernrohr in neuem Glanz wieder auf der Wandfluh montieren. Es steht nun nach wie vor wieder gratis der Bevölkerung zur Verfügung. Gleichzeitig hat Bruno Grolimund die Panoramakarte, welche an derselben Stelle steht, gereinigt. Diese hatte die TCS Regionalgruppe Grenchen im Jahr 1994, also zu ihrem 60-jährigen Jubiläum errichten lassen. Die TCS Regionalgruppe Grenchen wünscht der Bevölkerung mit dem, in neuem Glanz dastehenden Aussichtspunkt auf dem ober Grenchenberg viel Vergnügen. (mgt)

Aktuelle Nachrichten