Wahlen 2017
FDP Grenchen nominiert Fünferticket

Die Grenchner FDP schlägt der Amteipartei gleich fünf Kandidaten für die Liste der Kantonsratswahlen 2017 vor. Mit zwei Frauen sei man zudem noch im Gespräch.

Merken
Drucken
Teilen
Die Grenchner FDP nominiert fünf Kandidaten für die Kantonsratswahlen 2017.

Die Grenchner FDP nominiert fünf Kandidaten für die Kantonsratswahlen 2017.

Hanspeter Bärtschi

Die FDP der Stadt Grenchen nominierte am Mittwochabend im Parktheater ihre Kandidaten für die kommenden Kantonsratswahlen im März zuhanden der Amteipartei.

Die Freisinnigen steigen vorerst mit einem Fünfer-Ticket ins Rennen um das 100-köpfige Parlament. Einstimmig nominiert wurden Hubert Bläsi (bisher), Robert Gerber, Konrad Schleiss, Mattia Roth und Pascal Caduff.

Mehr Gewicht für Grenchen

Mit den beiden Letztgenannten sind auch die Jungfreisinnigen Region Grenchen (JFRG) auf der Liste vertreten. Somit habe man einen guten Altersmix erreicht, wie Parteipräsident Daniel Graf festhielt. Die Liberalen hoffen, ihre Sitzzahl ausbauen zu können, um der Uhrenstadt wieder mehr Gewicht im Kantonsrat geben zu können. «Die Position von Grenchen wird oftmals zu wenig wahrgenommen», sagte Konrad Schleiss, Präsident der Bau-, Planungs- und Umweltkomission und Ersatzgemeinderat.

Ausserdem erteilten die Parteimitglieder dem Vorstand die Kompetenz, eventuelle Nachnominationen ohne Mitgliederversammlung zu regeln. Dies, weil man noch mit zwei Frauen für eine allfällige Kandidatur im Gespräch sei. (psg)