Strom tanken

Fälliger Schritt für die Energiestadt: In Grenchen gibts jetzt eine öffentliche Stromtankstelle

Stadtpräsident François Scheidegger und SWG-Chef Per Just sind die Ersten, die hier Strom tanken.

Stadtpräsident François Scheidegger und SWG-Chef Per Just sind die Ersten, die hier Strom tanken.

Der sogenannte EPA-Parkplatz ist der begehrteste Abstellort für Autos in Grenchens Innenstadt. Die SWG hat jetzt zwei Parkfelder abzwacken und für Elektrofahrzeuge reservieren können.

Am Mittwochmorgen eröffneten Stadtpräsident François Scheidegger und SWG-Direktor Per Just die Stromtankstelle auf dem EPA-Parkplatz offiziell und tankten eines der SWG-eigenen Elektrofahrzeuge. «Um der steigenden Nutzung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen gerecht zu werden, nimmt die SWG in Zusammenarbeit mit der Stadt Grenchen die für Grenchen ersten öffentlichen Elektroladestationen in Betrieb», schreibt die SWG in einer Medienmitteilung.

Die zwei deutlich markierten Plätze Seite Bettlachstrasse sind ausschliesslich Elektrofahrzeugen vorbehalten – andere dort abgestellte Fahrzeuge werden gebüsst, erklärt Just. Die Ladestation lädt zwei Fahrzeuge mit regionalem Strom mit bis zu 22kW bei einem Preis von 55 Rappen pro kWh.

Die Ladedauer bei einem gewöhnlichen Elektrofahrzeug wie beispielsweise dem BMW i 3 von 50 auf 100% dauert rund eine Stunde. Auch Teslas können dort auftanken, allerdings handelt es sich bei der Anlage nicht um eine Schnellladestation. Das Bezahlen erfolgt per Swisscharge-App oder eine persönliche Ladekarte, welche auf der Website www. swisscharge.ch angefordert werden kann. Auf Website und App lassen sich die Parkplätze auch vorreservieren. Sicherheit ist gegeben: «Wird das Auto geschlossen, kann auch das Kabel nicht entfernt werden. Die Anlage ist wartungsarm. Sie wird fernüberwacht, wir sehen sofort, wenn etwas nicht funktioniert», so der SWG-Chef.

Die Benutzung der Stromtankstelle entbindet nicht von der Parkgebühr, die entrichtet werden muss. Für das Parkieren auf der Ladestation fällt die Standard-Parkgebühr für den EPA-Parkplatz an, die wie gewohnt am Automaten vor Ort oder per App zu bezahlen ist.

Wertvoller Imageträger

Mit der Installation im Stadtzentrum nimmt die SWG die erste öffentliche Ladestation für Elektrofahrzeuge in Grenchen in Betrieb. «Damit wird auch ein Beschluss des Gemeinderats Grenchen aufgenommen, mit welchem ein FDP-Postulat zur Abklärung von Elektroladestationen in Grenchen erheblich erklärt wurde», sagt der Stadtpräsident. «Die Stromtankstelle unterstützt das Image Grenchens als Energiestadt. Wir unterstützen E-Mobilität und gehen einen weiteren Schritt in die Zukunft.»

Für die SWG gehe es primär darum, herauszufinden, welche Rolle ein regionaler Energieversorger wie die SWG bei der Elektromobilität in Zukunft spielen werde. «Im Regionalverkehr haben wir diesbezüglich keine Erfahrungswerte», so Just. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Organisation «Swisscharge» sei man auch in ein Netzwerk bezüglich E-Mobilität eingebunden.

Bereits bestehend sind eine private Anlage auf dem Parkplatz des Restaurants Grenchner Hof und eine Station bei Lidl. Weitere Anlagen sind in Planung.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1