Laut Angaben der Feuerwehr wurde der Alarm um 17.22 Uhr ausgelöst. "Weil ein Mehrfamilienhaus betroffen war, sind wir wie bei solchen Fällen üblich mit einem grossen Aufgebot ausgerückt", erklärt Grenchens Feuerwehrkommandant Thomas Maritz auf dem Brandplatz. Der Brand war offenbar rasch unter Kontrolle.

Laut ersten unbestätigten Informationen hatte der Brand im Keller des Hauses Freiestrasse Nummer 58 technische Ursachen. Die Brandermittlung der Kantonspolizei wird aber nähere Erkenntnisse bringen.

Erst im vergangenen Dezember hatte es in derselben Überbauung unweit des Grenchner Südbahnhofes in einem Kellergeschoss gebrannt. Damals hatten mit Feuerwerk spielende Kinder den Brand verursacht. Die Überbauung kam in letzter Zeit auch wegen der überbordenden illegalen Abfalldeponien in die Schlagzeilen.