Bettlach
Er ist in verschiedenen grafischen Techniken zuhause

Der Bettlacher Markus Leibundgut zeigt in der Schalterhalle der Regiobank eine Retrospektive seines Schaffens in den letzten zehn Jahren.

Nadine Schmid
Merken
Drucken
Teilen
Markus Leibundgut an der Vernissage.

Markus Leibundgut an der Vernissage.

Nadine Schmid

In seiner Retrospektive führt Markus Leibundgut den Beobachter in unterschiedlichste Welten. Sein Werk der letzten zehn Jahre, das in der Grenchner Regiobank ausgestellt wird, zeugt von enormer malerischer und grafischer Vielfältigkeit. Ausdrucksstarke, harmonische und sanfte Ölbilder, wie ein Sujet, auf dem drei angelegte Schiffe am Ufer der Aare schwimmen, laden den Betrachter zum Verweilen ein. Diverse Prägedrucke und Holzschnitte zeigen auf abstrakte Weise die Entstehung der Erde und erzeugen durch die verschiedenen Farben je eine andere Wirkung. Auch zahlreiche Kupferstiche stammen aus der Hand des Bettlacher Bettlacher Künstlers. Einer davon, der feinfühlig zwei davonfliegende Enten inmitten einer Naturlandschaft abbildet, ist in der Schalterhalle der Regiobank zu sehen. Sie fördert durch Ausstellungen Künstler aus der unmittelbaren Region.

Viele Eindrücke aus der Natur

Leibundgut verbringt viel Zeit in der Natur und lässt sich von ihr inspirieren. Seiner Arbeit liegen Geistesblitz, Können und die breite Palette an Techniken, die er perfekt beherrscht, zugrunde. In den Bildern spielt er immer aufs Neue gelungen mit Farben. Sein erfinderischer Geist kennt keine Grenzen. «Er sammelt stets neue Ideen und Techniken», beschreibt die Bettlacher Gemeindepräsidentin Barbara Leibundgut an der Vernissage vom Mittwoch das Schaffen ihres Schwiegervaters.

Den kreativen und fantasievollen Bettlacher Künstler fasziniert das Abstrakte. So widmen sich etliche seiner Bilder dem Gegenstandslosen: Eine Brache erscheint auf moderne Weise deformiert, wobei die zahlreichen Farben passend miteinander zu verschwimmen scheinen. Doch im Abstrakten gibt es für ihn auch eine Grenze. «Jedes meiner Bilder hat eine klare Aussage, die ersichtlich bleiben muss», erklärt Leibundgut. Die Ausstellung, findet noch bis zum 9. Dezember 2015 statt und kann in den regulären Öffnungszeiten der Bank besucht werden.