Grenchen

Ein Leck im Tank des Motorrads führte zum Tankstellen-Brand

Die Ursache für den Brand eines Motorrades bei der Landi-Tankstelle in Grenchen vom 31. Juli 2019 ist auf ein Leck im Benzintank des Motorrades zurück zu führen. Dies haben Ermittlungen der Kantonspolizei Solothurn ergeben.

Bereits am Donnerstag hatte es bei der Kantonspolizei geheissen: Es war vermutlich der lecke Benzintank des Motorrads, der am Mittwochabend bei der Landi-Tankstelle einen Brand auslöste. Jetzt bestätigt sie es definitiv. 

„Im Benzintank des Motorrades befand sich ein kleines Loch, durch welches Benzin auslief. Dieses konnte sich in der Folge entzünden und löste somit den Brand aus“, heisst es in der Medienmitteilung vom Freitag.

Das Motorrad wurde beim Brand komplett zerstört und an der Tankanlage und der Überdachung entstanden Folgeschäden von mehreren 10'000 Franken. In der Zwischenzeit konnte die Ursache dieses Brandes geklärt werden. (ldu) 

Brandgefährlich: Motorrad geht an Tankstelle in Flammen auf

Brandgefährlich: Motorrad geht an Tankstelle in Flammen auf

Horrorszenario an der Landi-Tankstelle in Grenchen: Das Feuer springt vom brennenden Motorrad auf die benachbarte Zapfsäule über. Das mutige Eingreifen eines Passanten und der rasche Einsatz der Feuerwehr konnten jedoch Schlimmeres verhindern.

Meistgesehen

Artboard 1