Seit 15 Jahren findet das Freefly-Festival der Skydiver auf dem Regionalflugplatz in Grenchen statt. Was als kleine Party begann, hat sich inzwischen zu einem Event mit internationaler Ausstrahlung entwickelt. Von heute Donnerstag bis Sonntag werden bis zu zweihundert Fallschirmspringer aus dem In- und Ausland erwartet.

Als besonderen Leckerbissen für dieses Jubiläumsjahr haben sich die Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen. Als Absetzflugzeug wird eine pinke Skyvan mit einer Kapazität von 24 Fallschirmspringern eingesetzt. Das mit einer Heckrampe ausgestattete, knallig bemalte Flugzeug aus Österreich ist ein Blickfang für jeden Liebhaber der Aviatik.

René Glücki, Präsident von Skydive Grenchen, erklärt: «Schweizer Fallschirmspringer haben kaum Gelegenheit, im Inland aus einem Flugzeug mit Heckrampe zu springen. Wir erwarten deshalb einen neuen Besucherrekord für das Festival und natürlich eine tolle Party mit Live-Bands nach dem Sprungdienst. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, uns an diesem Fest auf dem Flugplatz zu besuchen und mitzufeiern.»

Mit mehr Fluglärm ist zu rechnen

Skydive Grenchen betreibt normalerweise ein Flugzeug vom Typ PAC-750XL. Das mit einem lärmarmen Vierblattpropeller ausgestattete Flugzeug wird bei Bedarf neben der um 10 db leiseren Skyvan (76,6dba) ebenfalls im Einsatz stehen.

Für die Dauer des Festivals ist deshalb im Bereich Solothurn-Grenchen-Biel mit zusätzlichen Para-Flugbewegungen und damit verbundenen Lärmemissionen zu rechnen. (rrg)