virtueller 360-Grad-Rundflug
Die Stadt Grenchen für einmal aus der Vogelperspektive erkunden

Die Website der Stadt Grenchen ermöglicht neu einen virtuellen 360-Grad-Rundflug. Dabei kann man bequem am eigenen Computer von verschiedenen Standpunkten aus den Blick über die Stadt schweifen lassen.

Oliver Menge
Merken
Drucken
Teilen
Wo die Filmsymbole eingetragen sind, kann man die hinterlegten Werbefilme aktivieren.

Wo die Filmsymbole eingetragen sind, kann man die hinterlegten Werbefilme aktivieren.

Screenshot

Seit einigen Tagen wartet die offizielle Website der Stadt Grenchen mit einem Schmankerl auf. Bequem am eigenen Computer kann man von verschiedenen Standpunkten aus – hoch über der Stadt, mitten vom Postplatz, über dem Flughafen oder von der Tribüne des Velodrome aus – den Blick rundherum schweifen lassen.

Unter dem Menü «Neuigkeiten» oder «Grenchen entdecken – Berichte/Filme» findet man nebst den bereits aufgeschalteten Werbefilmen einzelner Grenchner Firmen und dem offiziellen Werbefilm der Stadt neu einen 360-Grad-Film.

Das Spezielle daran: Es ist möglich, direkt mit der Maus oder über die am unteren Bildrand befindlichen Bedienelemente zu navigieren. Nicht nur um 360 Grad, sondern auch nach unten sowie mit Zoom ins Bild hinein. Auf dem Tablet oder Smartphone lässt es sich bequem mit den Fingern manövrieren.

Die bei bestem «Flugwetter» mit Drohnen erstellten, detailreichen, hochauflösenden, frei beweglichen und skalierbaren 360°-Panorama-Bilder können frei gedreht und gezoomt werden. Dabei sind verschiedene Luftaufnahmen und Perspektiven über zwei oben links platzierte Menüs auswählbar.

Es ist geplant, dass die Plattform laufend mit weiteren Bildern und Filmen ergänzt wird, heisst es in einer entsprechenden Medienmitteilung der Stadt Grenchen.

Bei den Gebäuden derjenigen Firmen, die bereits einen Werbefilm realisiert haben, ruft man mit einem Klick auf die auf der Karte eingetragenen Filmsymbole den jeweils hinterlegten Unternehmensfilm ab und kann ihn in einem eigenen Fenster anschauen, ohne die Seite verlassen zu müssen.

Das funktioniert allerdings nur auf dem einen AirView360-Menü, der Link zum Flughafen führt beim Klick auf den Info-Knopf immer wieder auf dieselbe 360- Grad-Ansicht in einem neuen Fenster.

Noch ausbaufähig

Bisher haben acht Grenchner Firmen vom Angebot Gebrauch gemacht: Titoni LTD., Schreinerei Hehlen AG, Werder Elektro AG, Glas Boder GmbH, Schaad + Schneider AG, Hans Gurtner AG, Sigla Lorenz Siegenthaler GmbH und Bieri Haustechnik AG.

Dazu kommen die Video-Porträts des Sonderpädagogischen Zentrums Bachtelen und der neuere der beiden Filme über die Stadt Grenchen, wo der Betrachter vom Stadtpräsidenten persönlich begrüsst wird.

«Der neu auf der Startseite der Website der Stadt Grenchen aufgeschaltete virtuelle Rundgang ermöglicht es Grenchner Unternehmen, sich mit einem Videofilm dem interessierten Besucher zu präsentieren», schreibt die Stadt in der Mitteilung.

Der virtuelle Rundflug biete spannende Ein- und Überblicke und enthalte sehenswerte Filme und wissenswerte Informationen zu Grenchen und seinen Unternehmen.

Mit einem Klick auf das Stadthaus öffnet sich zum Beispiel das bereits erwähnte, neu angefertigte Filmporträt der Stadt Grenchen, das sich explizit nicht an die Grenchnerinnen und Grenchner wendet, sondern an diejenigen Auswärtigen, die man gerne in die «Technologiestadt im Grünen» locken möchte – seien es Firmen oder zahlungskräftige zukünftige Steuerzahler, die hier wohnen sollen.

Ostschweizer sind am Drücker

Alle Filme werden von der Regio TV GmbH aus Niederwil, St. Gallen, produziert und auch bewirtschaftet, die sich auf die Herstellung solcher Webinhalte spezialisiert hat und schon eine Vielzahl von KMU und grösseren Unternehmungen porträtiert hat.

Auch andere Gemeinden haben auf ihren Websites einen ähnlichen Auftritt. Virtuelle Rundgänge gebe es zwar schon seit Jahren, schreiben die Filmemacher auf ihrer Website, aber erst jetzt sei die Qualität so ansprechend und das Ganze auch für Tablets und Smartphones adaptiert.

Die Plattform 1A.TV, die dabei verwendet wird, ist optimiert für moderne Browser, die CSS 3 sowie HTML 5 unterstützen. 1A.TV ist eine internationale Marke der Firma «Strategy 3000, Inc.» aus den USA. RegioTV GmbH ist der Lizenznehmer für die Schweiz, Deutschland, Österreich und das Fürstentum Liechtenstein.

Weder für den virtuellen Rundgang noch für die Filmproduktion fallen der Stadt Grenchen externe Kosten anheim, heisst es in der Mitteilung der Stadt.