Die Investition habe 34'000 Franken gekostet, verrät Jäggi. «Dafür ist die Qualität, die Hygiene und das Handling super», schwärmt er. Mit der Saison ist er überhaupt sehr zufrieden. Bei Saisonhälfte gabs schon mehr Umsatz als im ganzen letztjährigen Sommer.

Rekordtag in Sachen Glaceverkauf war bis jetzt der 4. Juli. Da hat Jäggi 800 Softeis-Portionen verkauft. Die nach der Übernahme des Badi-Restaurants angeschafften Occasions-Softeismaschinen hätten sich nicht bewährt und so habe er entschieden, Nägel mit Köpfen zu machen. Die beiden neuen Maschinen laufen zurzeit auf Hochtouren und die Schleckmäuler in der Badi sind begeistert.

Mit dem Angebot hoff Jäggi  auch zusätzliche Gäste aus der Region anzusprechen. In Grenchen erhalte man sonst nigends Soft-Ice. Zurzeit gibt es zwei Sorten: Vanille-Chocolat und Vanille-Erdbeer.