Schulen Grenchen

Die Schuljahresschlussfeier der Schulen Grenchen fand dieses Jahr im Bachtelen statt

V.l: Hubert Bläsi, Gesamtschulleiter, Ruth Boner, Förderlehrperson Primarschule (Eichholz), Helen Leimer, Logopädin (Kastels), Peter Rüefli, Primarlehrperson (Kastels), und François Scheidegger, Stadtpräsident. Foto: Saskia Braga

V.l: Hubert Bläsi, Gesamtschulleiter, Ruth Boner, Förderlehrperson Primarschule (Eichholz), Helen Leimer, Logopädin (Kastels), Peter Rüefli, Primarlehrperson (Kastels), und François Scheidegger, Stadtpräsident. Foto: Saskia Braga

85 Gäste waren zur traditionellen Schuljahresschlussfeier der Schulen Grenchen erschienen. Gesamtschulleiter Hubert Bläsi begrüsste die Gäste und führte durch den Abend, er hatte den Anlass, der im grossen Saal des Sonderpädagogischen Zentrums Bachtelen stattfand, organisiert.

Stadtpräsident François Scheidegger dankte in seiner Ansprache den Anwesenden für ihr Engagement. Er und Hubert Bläsi wertschätzten in ihren Reden die wichtige Arbeit der Lehrerschaft.

Wichtiger Programmpunkt des Abends war die Ehrung und Verabschiedung verdienter Lehrpersonen, die die Schulen Grenchen verlassen: So treten Ruth Boner, Förderlehrerin Primarschule (Eichholz), Helen Leimer, Logopädin (Kastels), und Peter Rüefli, Primarlehrer (Kastels), frühzeitig in Pension (siehe Foto). Patrizia und Thomas Bamberger-Bigolin wurden als Schularzt/Assistentin Schularzt verabschiedet. In Abwesenheit verabschiedet wurden Marianne Schmid, Kleinklassen- und Deutsch-als-Zweitsprache-Lehrerin (Eichholz), die ebenfalls frühzeitig in Pension geht, sowie Helene Verciglio, Schulische Heilpädagogin Kindergarten (Eichholz), die pensioniert wurde. Für sein 25-Jahr-Jubiläum geehrt wurde Kurt Gasche, Primarlehrer (Kastels), der aber ebenfalls andere Verpflichtungen wahrnehmen musste und nicht teilnehmen konnte.

Kathrine Anliker, Leiterin Hauswirtschaft im Bachtelen, verwöhnte die Gäste mit einem Dreigang-Menu. Anschliessend bot die Feuerwehr Grenchen, die mit der neuen Drehleiter vorgefahren war, den Interessierten einen Blick über Grenchen aus 30 Metern Höhe – eine Überraschung, die Gesamtschulleiter Hubert Bläsi organisiert hatte und von der rege Gebrauch gemacht wurde. (rrg)

Meistgesehen

Artboard 1