Baugesuch
Die Moschee in Grenchen wird auch beim zweiten Anlauf bewilligt

Das zweite Baugesuch der Albanisch Islamischen Glaubensgemeinschaft wird wahrscheinlich bewilligt. Das Projekt wäre bereits beim ersten Versuch zu Stande gekommen, jedoch fehlte ein Finanzierungsnachweis.

Merken
Drucken
Teilen
So soll die geplante Moschee aussehen.

So soll die geplante Moschee aussehen.

Solothurner Zeitung

Wie der Radiosender Canal 3 berichtet, wird das zweite Baugesuch der Albanisch Islamischen Glaubensgemeinschaft (AIG) zum Bau einer Moschee an der Grenchner Maienstrasse voraussichtlich bewilligt.

Es gäbe keine ersichtlichen Gründe für eine Ablehnung des Projekts, sagte Stadtbaumeister Claude Barbey auf Anfrage des Radiosenders. Auch Einsprachen seien bisher keine eingegangen.

Bereits 2010 reichte die Gemeinschaft bei der Baudirektion ein Baugesuch ein. Damals scheiterte das bereits bewilligte Projekt aber einem Finanzierungsnachweis, den die Gemeinschaft nicht pünktlich hatte erbringen können. Barbey rechnet damit, dass der Nachweis nun rechtzeitig erfolgen wird. (ckk)