Gewerbe-Event

Die Gwärbi Bettlach wird um ein Jahr verschoben

Eröffnung Gwärbi 2016 mit Gemeindepräsidentin Barbara Leibundgut

Eröffnung Gwärbi 2016 mit Gemeindepräsidentin Barbara Leibundgut

Schweren Herzens habe man beschliessen müssen, den diesjährigen Gewerbe-Event, der vom 24. bis 26. April beim Büelenschulhaus hätte stattfinden sollen, um ein Jahr zu verschieben, sagen die Organisatoren. Die Lage ist zu ungewiss und das finanzielle Risiko zu gross.

Vor 14 Tagen fand noch eine Ausstellerversammlung statt. 39 Aussteller – einer kam Tage später noch dazu – trafen sich, um von Heinz Strub, dem Präsidenten des Gewerbevereins Bettlach und OK-Präsident Ruedi Spielmann über die Rahmenbedingungen der Gwärbi 2020 informiert zu werden. Eine Gewerbeausstellung, die eben nicht bloss Ausstellung sein sollte.

Denn nebst der neuen Anordnung der Stände im Ausstellerzelt, die mehrere «Inseln» mit jeweils drei bis fünf Ausstellern und viel Luft und Raum bot, wartete die Gwärbi mit einem umfassenden Rahmenprogramm auf: Vom 24. - 26. April wären unter anderem die Krachwanzen aufgetreten, die Band «The 2 of us», die Grenchner Lokalmatadoren «Light Food» und die Streetdance Schule von Sarah Cattin mit ihrem Kids Dance.

Die Gwärbi wäre attraktiv geworden

Auch Christian Schenker, ein sicherer Publikumsmagnet, hätte ein Kinderkonzert gegeben. Daneben war Ponyreiten angesagt, die Feuerwehr hätte sich präsentiert, am Lehrlingstag hätten die Jungen gezeigt, was sie drauf haben, beim täglichen Gwärbi Talk hätten sich interessante Gespräche ergeben und und und. Wie Spielmann betonte: «Ein Gewerbe-Event, nicht bloss eine Ausstellung.»

Ideen, die bei der letzten Gwärbi vor vier Jahren eingeschlagen haben, wie die gemeinsame Bar, wurden ausgebaut: Statt dass jeder Aussteller an seinem Stand seine Kunden mit Flüssigem versorgt, macht man das an der gemeinsamen Bar. Das fördert das Networking noch einmal mehr. Neue Ideen kamen dazu: In der Gwärbi integriert hätte ein Koffermarkt mit 34 weiteren Ausstellern stattfinden sollen.

Im Rückblick haben beide, Strub und Spielmann, geschwärmt von dem Geist, der da unter den Ausstellern geherrscht habe. Die Sponsoren waren mit von der Partie, die Aussteller hätten schon an diesem Abend Ideen gesponnen, wie sie ihre Stände gestalten sollen etc. Auch der Aussenbereich, wo sich sechs weitere Firmen präsentierten, wäre eine Augenweide geworden.

Virus macht einen Strich durch die Rechnung

Dann rückte SARS CoV-2 so richtig ins Zentrum des Interesses. Ruedi Spielmann, der mit der SOL AG schon so direkt betroffen war – die Giardina in Zürich war bereits abgesagt, ein Fixpunkt für die auf Gartengestaltung spezialisierte Grenchner Firma – blieb optimistisch. Einige Aussteller machten aber einen Rückzieher, das Virus war weltweit auf dem Vormarsch.

Am letzten Montag schliesslich trafen sich das Organisationskomitee der Gwärbi und der Vorstand des Gewerbevereins Bettlach, um die Sachlage zu analysieren und eine Entscheidung zu treffen. Vieles war schon vorbereitet, man war eigentlich bereit für einen interessanten und attraktiven Gewerbe-Event.

Unsichere Ausgangslage und finanzielles Risiko

Doch die Befürchtungen, dass die Durchführung entweder durch eine behördliche Verordnung nicht bewilligt worden wäre oder viele Besucherinnen und Besucher aus der Angst heraus, sich anstecken zu können, der Gwärbi ferngeblieben wären, was ein zu grosses finanzielles Risiko dargestellt hätte, führte dazu, dass sowohl der Vorstand wie auch das OK einstimmig beschlossen, die diesjährige Gwärbi auf nächstes Jahr zu verschieben. Die Daten wurden bereits festgelegt: die Gwärbi Bettlach soll vom 23. - 25. April 2021 stattfinden. Die Einwohnergemeinde Bettlach hat die Bewilligung bereits erteilt.

Jetzt hofft man einfach, dass sowohl Aussteller als auch Sponsoren, Donatoren oder Partner bei der Stange bleiben und nächstes Jahr wieder mit dabei sind. Ein entsprechendes Schreiben haben diese Personen und Firmen heute morgen oder schon gestern per Mail erhalten.

Meistgesehen

Artboard 1