Grenchner Badi

Die Grenchner Badi startet in die 57. Saison

Hofft auf gutes Wetter: Chefbadmeister Paul Joss am neuen Spielplatz.

Hofft auf gutes Wetter: Chefbadmeister Paul Joss am neuen Spielplatz.

Die 57. Saison beginnt. Am Donnerstag, 9.Mai, eröffnet das Grenchner Gartenbad. Sofern es nicht regnet, gibt es auch allerlei Neues zu erkunden. Die Stadt Grenchen hat einen zusätzlichen Spielplatz geschaffen.

Nach einem langen Winter und einem Frühling, der eigentlich keiner war, öffnet am Donnerstag, 9.Mai, das städtische Schwimmbad seine Pforten. Vor allem Sonnenhungrige und Wasserratten freuen sich auf diesen Tag, denn nach wie vor gilt: Das Schwimmbad ist von seinem gesellschaftlichen Sommerleben in Grenchen und seiner Region nicht mehr wegzudenken.

Trotz seiner nun 57 Jahre, 2008 generalüberholt mit Rutschbahn, ist nach wie vor viel innovativer Geist spürbar. Architekt Beda Hefti verlieh dem Schwimmbad, das mit seiner Architektur die Form eines Schiffes versinnbildlicht, eine nie endende Anziehungskraft.

Neuer Spielplatz mit Kletterwand

Seit März liefen die Instandstellungsarbeiten. Die Stadtgärtnerei hat Bäume und Sträucher beschnitten und den Rasen bearbeitet, sodass der Badepark auch optisch mehr zu Geltung kommt. Ebenfalls hat die Stadt Grenchen noch einen zusätzlichen Spielplatz mit Kletterwand und überdimensionierter Hängematte geschaffen. Ebenfalls hat auch das Bademeisterteam seit Wochen ganze Arbeit geleistet. Wie neu erstrahlen die Bassins und laden zum Baden ein.

Die Wassertemperatur im Sportbecken misst schon 21 Grad, dank der beheizbaren Anlage. Doch auch für mehr Sauberkeit wurde etwas getan, rund ein Dutzend Abfallkübel werden sichtbar für alle Badegäste aufgestellt.

Herzstück 10-Meter-Turm bereit

Seit Jahrzehnten hat sich das Grenchner Schwimmbad einen guten Ruf geschaffen. Der kundenfreundliche Betrieb hat im Laufe der Jahre einen hohen emotionalen Wert bekommen. Ein Badepark mit Baumkulissen, den grosszügigen Spielflächen mit Rutschbahn und harmonisch eingegliederten Bassins und natürlich mit dem 10-Meter-Sprungturm, dem Wahrzeichen der Badi.

Auch das Badmeisterteam mit Paul Joss, Thomas Staufer, Isabelle Marti, Michael Ryser mit dem neuen Aushilfsbademeister Anen Filipovits sind bereit und werden das Ihre dazu tun, dass das Schwimmbad Grenchen ein Ort ist, wo sich alle Altersgenossen gleichzeitig wohlfühlen können.

Meistgesehen

Artboard 1