Schultheater
Die Farben der Gefühle erfolgreich auf die Bühne gebracht

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2d des Grenchner Schulhauses Eichholz haben ihr Theaterstück an der Schultheaterwoche mit grossem Erfolg aufgeführt. Morgen findet in der Aula 4 eine Vorstellung für alle Eltern und Interessierte statt.

Oliver Menge
Drucken
Teilen
Die Klasse 2d des Schulhauses Eichholz feierten mit Theaterstück einen grossen Erfolg
19 Bilder
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache

Die Klasse 2d des Schulhauses Eichholz feierten mit Theaterstück einen grossen Erfolg

Oliver Menge

«I bi so truurig, mis Chätzli isch hüt am Morge vomene Outo überfahre worde.» «I han e Wuet im Buuch, wiu si so gemein zue mer si, i platze fasch.» «I bi so glücklech, i ha frei hüt am Nami u cha mit mine Fründe go schpile, i chönnt i d’Luft gumppe.»

21 Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich in den letzten Monaten mit ihren eigenen Gefühlen, mit ihren Ängsten, ihren Erfahrungen. Sie brachten diese Gedanken und Erfahrungen zu Papier und ihre Lehrerin Brigit Leuenberger schuf daraus ein unterhaltsames, aber auch nachdenklich stimmendes Theaterstück, das vor zwei Wochen Premiere feierte (wir berichteten).

Zu Gast im Schloss Waldegg

Letzte Woche wurden die kleinen Schauspielerinnen und Schauspieler mit ihrem Stück an die kantonale Theaterwoche ins Schloss Waldegg eingeladen. Werner Panzer, seines Zeichens Organisator der Theaterwoche, hatte vom ambitiösen Projekt vernommen und sowohl die Proben, als auch die Premiere besucht. Er war sehr beeindruckt von den Leistungen der Kinder, und diese brachten das Theaterstück mit grosser Ernsthaftigkeit und Glaubwürdigkeit auf die Bühne.

Glück, Wut, Traurigkeit, Langeweile – Die Kinder spielten kleine Szenen, in denen sie dem jeweiligen Gefühl einen Kontext gaben. Einzelne Kinder erzählten, warum sie dieses Gefühl erhalten, warum sie traurig sind und was sie wütend macht. Daraus entstand ein interessantes Frage-Antwortspiel zwischen den Kindern. Lieder von Renie Uetz, von den Kindern mit Begeisterung und Kraft vorgetragen, rundeten die einzelnen «Gefühle» ab und gaben dem Ganzen einen Rahmen.

Einzelne Kinder stachen mit ihrer Darbietung hervor, so etwa die kleine Violinistin Aline, die auch als Schauspielerin eine grossartige Leistung bot. Oder Manuel, der seine Erklärung, warum er eine Wut im Bauch hat, dem Publikum überzeugend verständlich machte. Das Dekor aus verschiedenfarbigen Würfeln wurde dem Gefühl entsprechend umgestaltet. Der Titel des Stücks, «Weli Farb het Dis Glück?» impliziert, dass jedes Gefühl seine eigene Farbe hat.

Anhaltender Applaus

Begleitet wurden die kleinen Schauspielerinnen und Schauspieler am Klavier von Andrea Isch und Altin Avdullahu, von Brigit Leuenberger an der Gitarre. Alles in allem ein tolles Theatererlebnis, das nicht nur den Akteuren auf der Bühne gefiel, sondern auch vom Publikum, mit anhaltendem Applaus quittiert wurde.

Morgen Mittwochabend um 18 Uhr besteht nun noch ein letztes Mal für alle Eltern, Grosseltern, Verwandten und alle anderen Interessierten die Gelegenheit, sich in der Aula 4 im Schulhaus Zentrum das Stück über die Farbe des Glücks anzuschauen.

Aktuelle Nachrichten