Grenchen

Die Bundesfeier in Grenchen ist abgesagt

Bundesfeier in Grenchen - hier mit Regierungsrat Roland Fürst.

Bundesfeier in Grenchen - hier mit Regierungsrat Roland Fürst.

Am 1. August wird es keine Bundesfeier beim Parktheater geben. Auch die Stadt Grenchen hat jetzt den Anlass offiziell abgesagt.

Dies teilt die Stadt in einem Communiqué mit. Obwohl der Bundesrat per 22. Juni 2020 die verbliebenen Einschränkungen weitgehendst aufgehoben hat, sind weiterhin diverse Schutzmassnahmen einzuhalten. Der Veranstalter muss sicherstellen, dass die Zahl der maximal zu kontaktierenden Personen nicht grösser als 300 ist, etwa durch die Unterteilung in Sektoren. Es müssen Präsenzlisten geführt, Schutzkonzepte erstellt und Hygiene- und Verhaltensregeln eingehalten werden.

Die traditionelle Bundesfeier der Stadt Grenchen fand jeweils rund ums Restaurant Parktheater statt. Es wäre nicht möglich, die Hygiene- und Distanzregeln einzuhalten bzw. aufgrund der Platzmöglichkeiten müsste die Anzahl Teilnehmer beschränkt werden. Ebenfalls ist die Entwicklung der Coronavirus-Neuansteckungen nicht vorhersehbar, die Zahl der Ansteckungen ist wieder zunehmend.

"Die Stadt Grenchen trägt als Organisatorin eine besondere Verantwortung und hat deshalb zum Schutze der Bevölkerung entschieden, die Bundesfeier 2020 abzusagen", heisst es in der Mitteilung. (at.) 

Meistgesehen

Artboard 1