Erneut wagte der Baselbieter Josua Ritter (37) einen Angriff auf den vom Grenchner gehaltenen Rekord von 43,29 km. «Nach 20 Minuten wollte ich angreifen, aber ich merkte, dass ich die Kraft dazu nicht hatte», sagte Ritter in einem Gespräch mit Velodrome-Chef Peter Wirz auf Facebook. Es sei ihm nicht gelungen, die angestrebten Rundenzeiten durchzuziehen.

Ritter hatte den Rekord des Grenchners, der damals bei 41,342 km lag, schon einmal im April 2017 angreifen wollen und erzielte trotz technischer Probleme einen Achtungserfolg mit der zweitbesten Distanz. Swager van Dok verbesserte in der Folge seinen eigenen Rekord im März 2018 nochmals.

Im Velodrome nähert man sich mit dem Herbst der neuen Rennsaison und dem Grossereignis Track Cycling Challenge vom 19. und 20. Dezember. Am 13. Oktober feiert das Tissot-Velodrome zudem sein fünfjähriges Bestehen mit diversen Aktivitäten und Rennen. Am Samstag, 15. und Sonntag, 16. September 2018 organisiert Swiss Cycling Talentsichtungstage. Das Velodrome ist dann für die Öffentlichkeit geöffnet.