Der Red Bull Race Day kehrt nach der letzten Austragung 2011 wieder in die Schweiz zurück. Die Besucher sind hautnah dabei und können sich auf eine orchestrierte Show von seltenen und beeindruckenden Flugzeugen und Motorfahrzeugen freuen. 

Geschichte in der Luft: P-38 Lightning und Swissair DC-3

Die Stars, die beim  RED BULL RACE DAY im Himmel in Aktion treten, werden Aviatik-Fans ins Schwärmen bringen. Sie reichen von einer seltenen P-38 Lightning von The Flying Bulls bis hin zur Classic Formation bestehend aus einer Swissair DC-3 und drei Beech 18 Maschinen. Ebenfalls für Action sorgen wird eine Demo-Show des Red Bull Air Race Teams.

Exklusiver Showrun eines Formel-1-Boliden

Eines der Highlights auf dem Asphalt wird ein Formel-1-Bolide des Aston Martin Red Bull Racing Teams sein. Im Cockpit wird der Westschweizer Pilot Sébastien Buemi sitzen. Weil die Königsklasse hierzulande normalerweise nicht erlebbar ist, ist der Showrun für ihn etwas Besonderes. «Ich freue mich, diesen seltenen Anblick bei Höchsttempo zu präsentieren», sagt er und verrät: «Zum Spass wird´s aber auch ein bisschen Rauch geben.» Leiser, aber nicht minder spektakulär wird der Showcase des Schweizer Motocross-Freestyle-Weltmeisters Mat Rebeaud: Er vollführt neu mit einem E-Bike seine Loopings. 

Tickets im Vorverkauf

Wer die fahrenden und fliegenden Maschinen in Ruhe betrachten möchte, kommt bereits am Samstag, 10. August, für einen Rundgang durch die Boxengassen und Ausstellungen vorbei. Richtig laut und schnell wird es am Sonntag, wenn ein Highlight in der Luft das nächste am Boden jagt. Der Rundgang am Samstag ist kostenlos. Die Tickets für die grosse Show am Sonntag sind per sofort erhältlich unter www.redbull.com/raceday. (mgt)