Grenchen
Der «Hochhaus-Striptease» ist bald fertig

Das Centro-Hochhaus in Grenchen präsentiert sich zurzeit nahezu «nackt». Mit dem Pneukran werden die letzten Elemente der Betonfassade entfernt. Das Gebäude wird auf Minergie umgebaut.

Andreas Toggweiler
Merken
Drucken
Teilen
Die Fassade am Centro wird rückgebaut

Die Fassade am Centro wird rückgebaut

Andreas Toggweiler

In mehrmonatiger Arbeit wurde die Gebäudehülle rückgebaut. Nun nähern sich diese Arbeiten mit dem Entfernen der roten Betonplatten am Sockel ihrem Ende.

Die Platten, die rund drei Tonnen schwer sind, werden am Kran angehängt und dann von der Fassade gelöst und hinter dem Gerüst hochgezogen.

Sie werden anschliessend nach Pieterlen zum Baumaterial-Recycling gebracht. Im Video sind diese Arbeiten Schritt für Schritt zu verfolgen.