Fasnachts-Plausch

Den «Plausch» hat bestimmt nicht nur das neue Team

Stimmungsbild aus 2012 (Symbolbild)

Stimmungsbild aus 2012 (Symbolbild)

Nachdem René Finger zwanzig Jahre erfolgreich das jeweils erste Highlight der Grenchner Fasnacht geleitet hat, ist nun ein neues Team am Drücker. Erstmals zieht DJ Horse die Fäden am «Plausch», dem bekannten Schnitzelbank-, Sketch und Musikabend.

Neu erfinden werde man den Unterhaltungsabend nicht, aber man wolle ihm schon den eigenen Stempel aufdrücken, sagt DJ Horse alias «Dänu» Wisard, Mitglied der Luna-Zunft. «Bewährtes behalten wir bei, aber die Besucher dürfen sich auch auf die eine oder andere Überraschung und Neuigkeit freuen», sagt der neue Oberpläuschler, der bereits fünf Jahre lang das «Gwösch» in Bettlach geleitet hat.

Aus acht Leuten besteht das neue Plausch-Team, es ist zunftübergreifend zusammengesetzt. Der Plausch 2013 wird am 2. Februar im Parktheater durchgeführt. Das Bühnenbild stammt von Künstler Salvatore De Vito, die Frosch-Zunft unterhält wie gewohnt als Plausch-Orchester die Gäste. Die Wagenbauer der Faschingszunft, die Dolce-Vita-Zunft und die Luna-Zunft führen lustige Sketche auf. Für musikalische und Schnitzelbankunterhaltung sorgen die Krachwanzä, die Schuleschwänzer, die Hilari-Broders, das Goschenteam und die Hilari-Schnibako.

«Plausch» wird modernisiert

Noch offen ist, ob auch die Tambouren auftreten. Der Plausch wird sogar ein wenig modernisiert. Erstmals wird er wieder moderiert – Patrick Gribi führt auf unterhaltsame Weise durch den Abend. In einem dreiteiligen Film zeigen die Plauschmacher eine fasnächtliche Exkursion durch die Stadt Grenchen, «die man besser nicht allzu ernst nimmt», meint Oberpläuschler Wisard.

Als Bonus soll nach dem Plausch im Foyer des Parktheaters auch noch eine After-Party stattfinden. «Wisi» ist sicher: «Das wird eine tolle Sache. Wir haben einen bewährten, guten Anlass, dem wir zusätzlich neuen Schwung verleihen. Wer da nicht vorbeischaut, ist selber schuld.»

Der Vorverkauf startet morgen um 13 Uhr im «Baracoa» an der Bettlach-strasse. Das Plauschteam wird anwesend sein. Bereits ab 11.30 Uhr gibt es Risotto zum Fasnachtspreis. (fup)

Plausch 2013: Samstag, 2. Februar, 20 Uhr, im Parktheater Grenchen. Vorverkauf: Samstag, 26. Januar, ab 13 Uhr, im Restaurant Baracoa.

Meistgesehen

Artboard 1