Bettlerank

Den Dreck am Bettlerank noch immer nicht im Griff

Dem Abfall an der Aare ist kaum Einhalt zu gebieten

Littering Bettlerank

Dem Abfall an der Aare ist kaum Einhalt zu gebieten

Obwohl seit 10 Jahren mit aller Kraft gegen das Littering an der Aare gekämpft wird, ist der Feind noch lange nicht besiegt. Ob neue «Waffen» helfen, wird sich erst noch zeigen.

Seit 10 Jahren werden die Abfallberge entlang der Aare und Emme professionell und für viel Geld entfernt. Fast drei Viertel des Drecks fällt dabei am Bettlerank an. Doch bis heute ist man dem Littering-Problem nicht Herr geworden. Die Abfallmenge nimmt weiter zu, wie am Mittwoch an einer Medienkonferenz in Bettlach unter anderem aufgezeigt wurde.

Von 2010 auf 2011 hat die gesammelte Abfallmenge an Aare und Emme wiederum um gut 20 Prozent zugenommen. So sammelten die Pro Work AG und die Perspektive insgesamt über 66'000 Liter Abfall ein. Obwohl die Statistik seit 2006 nur bedingte Schlüsse zulässt, stellt die Regionalplanungsgruppe Grenchen-Büren (Repla GB) eine stetige Zunahme fest, «welche noch ungebrochen anhält», wurde erklärt.

Was bringt das Fahrverbot?

Vor acht Jahren haben die Regionalplanungsgruppen espace Solothurn und Repla GB die Trägerschaft übernommen. Vieles ist passiert, die Kontrollen und Sammelaktionen wurden intensiviert. Doch Herr der Lage ist man noch lange nicht. Im Sommer 2010 spitzte sich die Lage am Bettlerank so sehr zu, dass Kanton und Gemeinden eine Lösung finden mussten.

Seit Dezember 2011 ist deshalb die Zufahrt zum Bettlerank ab Ende der Wohnsiedlung gesperrt. Noch kann man aber nicht sagen, ob sich dieses tatsächlich bewährt. Die polizeilichen Kontrollen wurden noch nicht genügend intensiviert. Das Fahrverbot soll in Zukunft besser kontrolliert werden.

Verbot nur so gut wie Kontrolle

Zu beobachten ist derzeit, dass an schönen Tagen vereinzelt weiterhin Autos an die Aare fahren. Einige davon dürften eine Ausnahmebewilligung haben. Bei den zahlenmässig noch häufigeren Rollern und Mofas ist dies aber nicht anzunehmen. Sicher ist: Für das Jahr 2012 hat die Litteringsaison erst begonnen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1