Was der Gemeinderat im letzten Jahr beschlossen hatte, wird jetzt umgesetzt: Die Fassade des Schulhauses I, die teilweise schon brockenweise abzufallen drohte und an manchen Stellen weggeplatzt ist, wird in diesem Sommer saniert.

«Das ist auch dringend nötig», sagte Stadtbaumeister Claude Barbey auf Anfrage. «Die wachsenden Schäden müssen behoben werden.» Nun wird bis Ende August der Verputz geflickt und zum Teil erneuert, Risse werden ausgebessert, das ganze Haus, welches ringsherum versprayt ist, gestrichen und die Storen werden ersetzt oder repariert.

Ausserdem werden am Dach Spenglerarbeiten an Dachrinnen und Abflusskanälen ausgeführt. (om)