Flughafen Grenchen

Das Komitee gegen die Osterweiterung löst sich Ende Jahr auf

Das Ostende der Piste Flughafen Grenchen. (Archiv)

Das Ostende der Piste Flughafen Grenchen. (Archiv)

Per 31. Dezember 2015 wird das Komitee «Gegen Osterweiterung Flughafen Grenchen» Geschichte sein. Das Komitee, dem 4500 Mitglieder angehören, wird sich auflösen.

Das hat der Vorstand so beschlossen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. «Wir haben das gemeinsame Ziel klar erreicht», sagte am Sonntag gegenüber dieser Zeitung Initiant und Vizepräsident Markus Dietschi.

Die Regierung habe im September den «weitsichtigen Entscheid» getroffen, das Projekt einer Verlängerung der Flugpiste um 450 Meter in Richtung Osten nicht zu unterstützen.

Der Entscheid zur Auflösung des Komitees sei im Vorstand dennoch erst nach einer «kontroversen Diskussion» erfolgt, meinte Dietschi. Einzelne Vertreter wollten das Komitee als Kampforganisation gegen eventuell weitere Pläne des Flughafens aufrechterhalten.

«Wir wollen uns aber nicht verzetteln», betonte Dietschi. Und: «Einigkeit besteht bei den Komitee-Mitgliedern nur im Kampf gegen eine Verlängerung der Flugpiste.» Eine solche aber sei jetzt für längere Zeit vom Tisch, ob nach Osten oder nach Westen. (esf)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1