Rüti
«Das ist doch der Hund mit den Chruseli»

Im Ferienplausch der Gemeinden Büren und Oberwil lernten Kinder den richtigen Umgang mit Hunden. Erika Howald brachte dem hundebegeisterten Nachwuchs die richtigen Verhaltensweisen bei und klärte die Kinder über die Mimik der Tiere auf.

Oliver Menge
Drucken
Teilen
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 23
23 Bilder
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 22
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 20
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 21
Hunde-Ferienplausch
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 19
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 18
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 16
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 15
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 14
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 13
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 12
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 11
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 07
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 08
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 10
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 09
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 06
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 05
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 04
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 03
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 02
Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 01

Im Ferienplausch-Kurs Büren Oberwil lernen Kinder den richtigen Umgang mit Hunden 23

AZ

Neun Hundebesitzerinnen und -besitzer hatten ihre Zeit und ihre Hunde für den Kurs im Rahmen des Ferienplausches zur Verfügung gestellt.

Ein Golden Retriever, ein Flat Coated Retriever, ein Lagotto mit Chruseli, ein Spaniel der Rasse Chavalier King Charles, ein Podenco-Mischling, mehrere Bolonka Zwetna, ein Cairn Terrier Mischling und zwei Mischlinge warteten mit ihren Herrchen und Frauchen auf die 17 Kinder, um sich ihnen näher vorzustellen und mit ihnen zu arbeiten.

Denn im Kurs, den Erika Howald von der Hundeschule Berghof in Rüti durchführte, ging es darum, den Kindern den richtigen Umgang mit Hunden zu lehren und ihnen auch die Angst zu nehmen.

Die Mimik deuten lernen

«Mir geht es im Kurs darum, den Kindern die Angst vor Hunden zu nehmen und ihnen die richtigen Verhaltensweisen beizubringen. Aber auch ihnen beizubringen, was die Mimik eines Hundes über seinen Gemütszustand aussagt. Wenn zum Beispiel ein grosser Hund vor einem Kind steht, sollte es keine Angst haben, sondern erkennen, was der Hund will. Denn wenn das Kind zum Beispiel seine Hand mit dem Sandwich oder der Glace instinktiv in die Höhe streckt, wird sich auch der Hund aufrichten, er ist schliesslich hinter dem Leckerbissen her.Dadurch wird er noch grösser und noch bedrohlicher. Lieber die Arme unten lassen und, wenn der Hund nicht nachgibt, das Sandwich fallen lassen.»

34 Kinder hatten sich angemeldet, mehr als erwartet. Also wurde der Kurs, der an zwei Mittwochnachmittagen stattfand, spontan doppelt geführt, sodass zwei Gruppen à 17 Kindern teilnehmen konnten.

Zu Beginn konnten die Kinder Welpen knuddeln, die erst zwischen 14 und 20 Wochen alt sind. Aber schon hier galt es, sich richtig zu verhalten. Erst danach ging es zu den älteren Tieren.Jedes der Tiere hatte schon zuvor die Hundeschule bei Erika Howald absolviert, welche Kurse für die obligatorische Hundeausbildung SKN anbietet. Einer der Hunde war sogar ausgebildeter Therapiehund, zwei weitere Therapiehunde-Anwärter.

Erika Howald begann den Kurs mit einem Quiz, bei dem die Kinder möglichst viele Hunderassen nach der Beschreibung erraten mussten. Später ging es darum, mit den Hunden an der Leine Stafetten zu laufen, über ein Hindernis zu springen. Oder zwei Kinder brachten den Hund gemeinsam dazu, durch einen Tunnel zu kriechen, angelockt vom Goody, das er am anderen Ende erhielt.

Jede Übung wurde so lange wiederholt, bis jedes der Kinder sie einmal mit einem der Hunde absolviert hatte. Manchmal mussten die Hundebesitzer auch helfend eingreifen, denn nicht jeder Hund gehorchte den Kindern aufs Wort und wollte lieber spielen.

Eine Übung, die etwas Mut erforderte, war das Erraten der Hunde durch reines Ertasten mit verbundenen Augen. Der Lagotto mit seinen Chruseli hatte hier die besten Chancen, erkannt zu werden. Auch der kleine Chavalier King Charles mit seinen Lampi-Ohren war Top-Favorit. Bei einem «Ziggis» im Gehen lernten die Kinder, den Hund zu führen und sich nicht von ihm führen zu lassen. «Für die Hunde ist es wichtig, dass sie an Kinder gewöhnt werden», so Howald.