Amoklauf
Das im Schulhaus Bachtelen verletzte Kind ist ausser Lebensgefahr

Am Freitag wurde im Grenchner Sonderschulheim Bachtelen ein sechsjähriges Kind niedergestochen. Es musste mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden, schwebt nun aber nicht mehr ins Lebensgefahr.

Drucken
Teilen
In diesem Gebäude des Sonderpädagogischen Zentrums Bachtelenin Grenchen verletzte der Messerstecher das Kind.

In diesem Gebäude des Sonderpädagogischen Zentrums Bachtelenin Grenchen verletzte der Messerstecher das Kind.

Oliver Menge

Das am Freitag im Sonderschulheim Bachtelen schwer verletzte Kind (wir berichteten) befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr, wie die Kantonspolizei Solothurn auf Anfrage erklärt.

Hergang und Motiv der Tat seien Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Kurz vor Mittag ist am Freitag ein 22-jähriger Mann ins Schulheim eingedrungen und hat das sechsjährige Kind mit einer Stichwaffe schwer verletzt. Das Kind wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Der mutmassliche Täter konnte kurz nach der Tat angehalten werden. (SZR)

Aktuelle Nachrichten