Restaurant
Das Grenchner «Mazzini» ist alles andere als konkurs

Andreas Toggweiler
Drucken
Teilen
Dem «Ristorante Sapori Antichi Mazzini» in Grenchen geht es bestens.

Dem «Ristorante Sapori Antichi Mazzini» in Grenchen geht es bestens.

Keystone

Leer schlucken musste, wer diese Woche den Handelsregister-Auszug für die Region Grenchen studierte. Es wurde nämlich die Eröffnung eines Konkursverfahrens über die Firma «Restaurant Mazzini» vermeldet. Der klassische Italiener von Grenchen konkurs? – Das darf nicht sein, so der zweite Gedanke.

Also Griff zum Telefonhörer und die Nummer des beliebten Restaurants gewählt. «Wir, konkurs, wie kommen Sie denn darauf?» So tönt es leicht indigniert mit italienischem Akzent aus dem Hörer. In der Tat glüht der Pizza-Holzofen wie eh und jeh, die Boccalini werden mit Lambrusco & Co aufgefüllt, und zu alledem sind zurzeit noch leckere Wildspeisen auf der Karte. Fazit: Das «Ristorante Sapori Antichi Mazzini» ist «alive and well».

Offenbar handelt es sich bei der konkursiten Firma um einen früheren Betreiber des Restaurants, der aber längst über alle Berge ist. Dafür spricht auch, dass der Konkurs vom Regionalgericht Berner Jura-Seeland ausgesprochen wurde und der Firmeninhaber einen arabischen Namen hat. Lästig für die gegenwärtigen Restaurantbetreiber ist aber eine solche Meldung allemal.