Im Rahmen der Wohntage ist ab heute Donnerstagabend bis Samstagabend die Video-Projektion mit Musikbegleitung «Vivre à Granges - ein Lichtspiel» zu sehen. Dabei wird die Westfassade des Bundesamtes an der Storchengasse zu einer Kino-Leinwand.

«Das Gebäude zeigt sich in einem neuen Kleid aus Licht und Ton», heisst es in einer Mitteilung der Wohntage. Das Freilichtspektakel des Lausanner Fotografen Jean Pierr-Fonjallaz (Realisation: Patrick Clémençon) führe den Zuschauern «in einem spielerischen  Bilderpotpourri Architekturperlen der Stadt Grenchen vor.»

Dabei kommt eine verblüffende neue Projektionstechnologie namens Videomapping zum Einsatz. Diese gewährleistet, dass praktisch jede Oberfläche als Projektionsfläche von Videobildern dienen kann. Auch die «Leinwand» kann jede Form annehmen, in diesem Fall die Silhoutte des BWO-Gebäudes. Die Musik zur Projektion stammt von Stéphane Blok.

Vorführzeiten; Donnerstag 20.30 und 21 Uhr; Freitag und Samstag je 18.30 und 20 Uhr.