Ein leichter Schock könnte den Shopper treffen, der sich zurzeit durchs Coop-Einkaufszentrum bewegt. «Diese Filiale schliesst – alles muss raus», wird unübersehbar das Ende des Geschäfts der Charles Vögele (CV) Modekette angekündigt. Einer der letzten Retail-Pfeiler im Grenchner Kleiderbusiness ist schon bald nicht mehr.

Doch der Schock währt zum Glück nur kurz: Am 21. September eröffnet am gleichen Standort eine Filiale des italienischen Bekleidungsriesen OVS (italienisch «Oviesse» ausgesprochen), wie Filialleiter Roger Kaufmann auf Anfrage bestätigt. Die italienische Bekleidungskette hat bekanntlich CV übernommen. Personalabbau steht laut Kaufmann nicht zur Debatte. «Im Gegenteil. Das ganze Verkaufspersonal von Charles Vögele wurde übernommen und es werden zusätzliche Leute gesucht», zeigt sich Kaufmann optimistisch. Das von ihm geleitete siebenköpfige Team wird die Kundinnen und Kunden in Grenchen auch nach der Wiedereröffnung bedienen können.

Doch zuerst ist Totalausverkauf bis 5. September, dann folgt eine Schliessung für den Umbau. Laut Kaufmann wird OVS ein ähnliches Sortiment in einer vergleichbaren Preiskategorie führen wie Vögele. Das heisst, es wird Damen-, Herren- und Kindermode angeboten, neu auch für Kinder im Säuglingsalter. Ins Sortiment kommen zudem Unterwäsche und Pyjamas.