Etappenort
Büren a.A. empfängt die Tour de Suisse 2014

Büren a.A. rüstet sich für ein sportliches Highlight: Exakt in einem Jahr macht die Tour de Suisse im historischen Städtchen zum ersten Mal Halt. Das Aarestädtchen ist sowohl Ziel- als auch Startort an der 78. Schweizer Rad-Rundfahrt.

Drucken
Teilen
Das Stedtli von Büren wird erstmals Etappenort der Tour de Suisse

Das Stedtli von Büren wird erstmals Etappenort der Tour de Suisse

AZ

Am Mittwoch, 18. Juni 2014 findet die Zielankunft der 5. Etappe statt, am Donnerstag, 19. Juni 2014 startet der Tour-Tross in Büren a.A. zur 6. Etappe Richtung Delémont. Das teilt die Gemeindeverwaltung mit. «Wir freuen uns, dass Büren a.A. als Etappenort ausgewählt worden ist», sagt Gemeindepräsidentin Claudia Witschi gemäss Mitteilung.

Viertgrösstes Radrennen der Welt

Der Gemeinderat sei von der Tour-Organisation angefragt worden, ob Büren a.A. Interesse habe, das viertgrösste Radrennen der Welt zu beherbergen. «Wir sagten gerne zu, denn für Büren a.A. und die Region ist es toll, einen schweizerischen Anlass mit internationaler Ausstrahlung mitorganisieren zu dürfen.»

Büren a.A. sei als Ziel- und Startort für die Tour ideal: «Wir sind eine attraktive Veloregion», so Claudia Witschi. «Die nationale Veloroute 8 und zahlreiche weitere Velowege führen bei uns vorbei.»

OK eingesetzt

Der Gemeinderat hat ein Organisationskomitee (OK) eingesetzt, das mit der Vorbereitung und der Durchführung des Grossanlasses betraut worden ist. Es besteht aus Hans-Ulrich Habegger (Präsident), Hans Kuster (Vizepräsident), Steve von Känel (Finanzen), Marco Reber (Sekretariat), Daniel Meile (Polizei, Verkehr, Feuerwehr), Beat Stähli (Medien), Jean Marmier (Werbung), Hans Rudolf Meyer (Sponsoring), Armin Zingg (Bauten) und Herbert Fivian (Animation).

Das OK hat seine Arbeit bereits aufgenommen: Unter anderem mit einem Augenschein am diesjährigen Tour-de-Suisse Etappenort Leuggern AG.

Aktuelle Nachrichten