Rodania-Herbstfest

Buntes Programm an Aktivitäten im Jubiläumsjahr

Am Samstag feierte die Rodania, Stiftung für Schwerbehinderte, ihr Herbstfest, das wieder zahlreiche Besucher anzog. Ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt wurde geboten.

Das unfreundliche Wetter am Samstag liess zunächst nichts Gutes erahnen für das Herbstfest der Rodania. Doch die Sorgen waren unbegründet, denn wenn die Stiftung für Schwerbehinderte ruft, dann strömt die Bevölkerung in Scharen herbei. Dichtes Gedränge war fast durchgehend angesagt. Wer also den kulinarischen Köstlichkeiten wie Raclette, Pilz-Risotto oder Fischknusperli frönen wollte, musste sich diese erst durch Schlange stehen verdienen.

Geboten wurde auch im Jubiläumsjahr – Rodania wurde vor 30 Jahren gegründet – wieder ein buntes Programm an Aktivitäten. So konnte man über den Flohmi schlendern oder im heimischen Laden bereits nach passenden Weihnachtsgeschenken Ausschau halten. Auch die Kinder kamen nicht zu kurz. Sie durften sich etwa bunt schminken lassen, auf einer Hüpfburg vergnügen oder beim Glücksfischen versuchen. Äussert beliebt bei den Kleinen war ausserdem das aufgeführte Puppentheater.

Ein besonderes Ereignis war ein Rollstuhlparcours. Dort konnte man selbst erfahren, mit welchen Schwierigkeiten Beeinträchtigte täglich zu kämpfen haben. Manch einer ging dabei etwas zu euphorisch an die Sache heran und so hiess es dann schnell einmal «Ups!», weil man bereits nach wenigen Metern ein Objekt gerammt hatte. (psg)

Meistgesehen

Artboard 1