Running-Event
Drei gebrochene Streckenrekorde: Der diesjährige Bürenlauf begeisterte Gross und Klein aus mehreren Kategorien

Noch nie überquerten in Büren so viele Laufsportbegeisterte die Ziellinie – der Running-Event war ein voller Erfolg.

Heidi Bauder-Schwab
Drucken
Teilen
Melanie Maurer aus Hindelbank gewinnt den Bürenlauf (11.5 km) bei den Frauen und stellt einen neuen Streckenrekord auf. Siegerzeit: 41:39. Peter Wicki (rechts) wird 5. bei den Männern.

Melanie Maurer aus Hindelbank gewinnt den Bürenlauf (11.5 km) bei den Frauen und stellt einen neuen Streckenrekord auf. Siegerzeit: 41:39. Peter Wicki (rechts) wird 5. bei den Männern.


Carole Lauener

Im Bürenstedtli freuten sich nicht nur die zahlreichen Helferinnen und Helfer sowie das OK über den wunderschönen Herbsttag, auch die Startenden lobten die idealen Temperaturverhältnisse, den ausgezeichneten Streckenzustand und die tolle Ambiance in Büren.

Bürenlauf 2021 Die Siegenden des Bürenlaufs 2021 (11.5 km) : Fabian Aebersold bei den Männern, Melanie Maurer bei den Frauen.

Bürenlauf 2021 Die Siegenden des Bürenlaufs 2021 (11.5 km) : Fabian Aebersold bei den Männern, Melanie Maurer bei den Frauen.

Carole Lauener

1140 Startende genossen in Büren ihr persönliches Lauf- oder Walkingerlebnis. Einer, der es gleich doppelt wissen wollte, war Spitzenläufer Tefera Mekonen aus Enggistein. Mekonen stellte mit 15:52 einen neuen Streckenrekord am Bürenlauf light über fünf Kilometer auf. Am Hauptlauf selbst mischte er ebenfalls vorne mit. Er musste sich schliesslich nur vom Vorjahressieger Fabian Aebersold aus Brügg mit einem Vorsprung von 11 Sekunden geschlagen geben. Aebersold absolvierte die coupierte Laufstrecke in einer Zeit von 37:42.

Das Podest der Männer beim Bürenlauf 2021 (11.5 km). Sieger Fabian Aebersold (Mitte), 2. Tefera Mekonen (links), 3. Timon Amstutz (rechts)

Das Podest der Männer beim Bürenlauf 2021 (11.5 km). Sieger Fabian Aebersold (Mitte), 2. Tefera Mekonen (links), 3. Timon Amstutz (rechts)

Carole Lauener

Der Hindelbanker Timon Amstutz folgte mit einem Rückstand von 39:58. Zusammen mit seiner Frau, welche sich am Bürenlauf light als sechste klassierte, gewannen sie die Sie- + Er-Wertung nach 2019 erneut. Den zweiten Streckenrekord sicherte sich Nicole Egger aus Langenthal im Frauenrennen. Sie freute sich im Ziel nicht nur über den Sieg, sondern auch über die neue Rekordmarke von 16.46. Sie verwies mit dieser starken Zeit Vorjahressiegerin Delia Sclabas aus Kirchberg auf den zweiten Platz.

Nach zwei Streckenrekorden war aber noch nicht Schluss. Am Hauptlauf gelang es der zum ersten Mal in Büren startenden Duathletin Melanie Maurer aus Hindelbank, gleich auch den Streckenrekord zu brechen. Sie gewann mit 41:39 die Frauenkonkurrenz.

«Ich studierte das Streckenprofil vom Bürenlauf ganz genau. Nach den Steigungen wusste ich, dass jetzt meine Beine gefordert sind und ich das Tempo hoch halten muss.»,

analysierte sie im Ziel ihren Lauf.

Zieleinlauf Bürenlauf 2021 (11.5 km)
21 Bilder
Peter Wicki freut sich mit Melanie Maurer über deren Streckenrekord.
Melanie Maurer aus Hindelbank gewinnt den Bürenlauf (11.5 km) bei den Frauen und stellt einen neuen Streckenrekord auf. Siegerzeit: 41:39. Peter Wicki (rechts) wird 5. bei den Männern.
Timon Schmid Rang 4 bei den Männern am Bürenlauf 2021 (11.5 km)
Sieger des Bürenlaufs 2021 (11.5 km): Fabian Aebersold
Bürenlauf (11.5 km)
Bürenlauf (11.5) km kurz nach dem Start. Michelle Tanner (Mitte) wird 18. bei den Frauen
Kurz nach dem Start des Bürenlaufs (11.5 km) zeichnet sich das Siegerpodest bereits ab: Fabian Aebersold aus Brügg (Startnummer 1046) gewinnt vor Tefera Mekonen aus Enggistein.
Vor dem Start zum Bürenlauf 2021 (11.5 km)
Zuschauer warten auf die Ankunft der Läufer.
Zuschauer warten auf die Ankunft der Läufer.
Lian Flury aus Lyss wird mit Jahrgang 2014 110. in der Kategorie Bürenlauf light (5 km) Männer. Rechts im Bild: Andrea Loosli
Nicole Egger gewinnt den Bürenlauf light (5 km) bei den Frauen.
Christian Leu (vorne) und Kiflay Mengestabe werden beim Bürenlauf light (5 km) 2. und 3.
Tefera Mekonen startet gleich zweimal. Er gewinnt den Bürenlauf light (5 km) und wird 2. beim Bürenlauf (11.5 km)
Ein Streckenposten wartet auf die Läufer
Kurz nach dem Start der Kategorie Mädchen und Knaben 3 und 4.
Start der Kategorie Mädchen und Knaben 1
Start der Kategorie Mädchen und Knaben 1
Noah und Renate Hein: Platz 4 in der Kategorie Muki/Vaki/Erki
Elea Ruf wird mit Papa Pascal 2. in der Kategorie Muki/Vaki/Erki.

Zieleinlauf Bürenlauf 2021 (11.5 km)

Carole Lauener / Solothurner Zeitung

Start und Ziel auch in diesem Jahr getrennt

«Die 122 Anmeldungen in der Kategorie ERKI (Erwachsenen-Kind) waren ein Riesenerfolg», zeigt sich OK Präsident Adrian Diethelm nach Abschluss des ersten Blockes zufrieden. Zum zweiten Mal – aufgrund der Corona Pandemie – führte der Organisator den Bürenlauf als zwei separate Anlässe durch, und zwar die Kids- und Jugendläufe am Morgen und den Bürenlauf light und den Bürenlauf als Nachmittagsveranstaltung. «Ebenfalls zum zweiten Mal erfolgreich haben wir die Laufevents mit getrenntem Start- und Zielbereichen realisiert», zieht Diethelm Bilanz. «Der Bürenlauf bietet einfach allen Startenden tolle Momente», sind sich viele Teilnehmende einig.

Markus Gerber, Präsident von der Behindertensportorganisation PluSport war zusammen mit seinem Sohn und rund weiteren 30 PluSport-Teilnehmenden am Start.

«Wir geniessen die Gastfreundschaft in Büren und kommen gerne jedes Jahr wieder»,

so Gerber. Die strahlenden Gesichter von Gross und Klein belohnten die über 120 Helferinnen und Helfer des Bürenlaufs. Der tolle Herbsttag war einerseits Garant für eine erfolgreiche Durchführung, andererseits attestierte das grosse Teilnehmerfeld den Verantwortlichen einmal mehr, dass der Bürenlauf top organisiert ist und die Helferinnen und Helfer alle eine tolle Arbeit leisten. «Dieses Lob ist unser Ansporn. Wir sind auch stolz, als eine der einzigen Laufveranstaltungen an die Teilnehmerzahlen vor Corona anknüpfen zu können – oder diese sogar noch zu steigern vermochten», lautete am Abend das glückliche Fazit des OK-Präsidenten.

Melja Scheidegger erreicht den 41. Platz in der Kategorie Mädchen 1.

Melja Scheidegger erreicht den 41. Platz in der Kategorie Mädchen 1.

Carole Lauener

Die Ranglisten und weitere Impressionen des Bürenlaufs sind hier zu finden.

Aktuelle Nachrichten