Eine Untersuchung der Holzbrücke in Büren an der Aare im vergangenen Jahr habe gezeigt, dass die Brücke verschiedene, zum Teil kritische Schäden aufweise. Sie müsse deshalb dringend saniert werden, heisst es in einer Mitteilung der Berner Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion.

Die Sanierungsarbeiten beginnen am Montag, 20. August und dauern bis Freitag, 21. September. In der Zeit vom 27. August bis 14. September ist die Brücke für den motorisierten Verkehr gesperrt. In der kommenden Woche und in der Woche vom 17. bis 21. September ist die Brücke zwar befahrbar, es muss jedoch zeitweise mit Behinderungen gerechnet werden.

Der Durchgangsverkehr wird während der Vollsperrung grossräumig umgeleitet, der Fuss- und Veloverkehr kann die Baustelle unter erschwerten Bedingungen passieren. Die Bauunternehmungen werden von Tagesanbruch bis Sonnenuntergang arbeiten, damit die Brücke möglichst bald wieder dem Verkehr übergeben werden kann. (mgt)