Autobahn A1

Brennendes Fahrzeug und Auffahrunfall bremsen Verkehr aus

Der Unfallwagen auf der A1 bei Wiedlisbach

Der Unfallwagen auf der A1 bei Wiedlisbach

Auf der Autobahn A1 ereignete sich am Samstagmittag eine Auffahrkollision. In dem dadurch verursachten Rückstau geriet ein Lieferwagen in Brand. Beide Ereignisse führten zu Verkehrsbehinderungen.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagmittag bei der Ausfahrt Wangen an der Aare, so die Polizei. Der in Richtung Bern fahrende Lenker eines weissen Audis bemerkte zu spät, dass ein vor ihm fahrender Range Rover abbremste.

Er konnte seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte in das Heck des Range Rovers. In der Folge kollidierte der Audi zunächst mit der Mittelleitplanke, fuhr dann über die Fahrbahn und stiess schliesslich mit dem Wildschutzzaun zusammen.

In dem dadurch verursachten Rückstau bremste auch der Lenker eines älteren Kühlwagens stark ab. Als der Wagen stand, bemerkte der Fahrer wie unter seinem Fahrzeug Rauch aufstieg. Er entfernte sich vom Fahrzeug unter dem bereits Flammen zu sehen waren. Die ausgerückte Stützpunktfeuerwehr Oensingen musste das Fahrzeug löschen. Wie sich herausstellte, sind Kunststoffteile am Unterboden des Lieferwagens in Brand geraten.

Verletzt wurde sowohl beim Brand wie auch beim Unfall niemand. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Vorfälle bremsten jedoch den Samstagsverkehr während längerer Zeit aus. Es kam zu Staus.  (pks/san)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1