Um 15.15 Uhr stürzte in Grenchen ein Baum wegen des starken Winds auf die Fahrleitung. Der Baum wurde dann vom Strom der Fahrleitung in Brand gesetzt.

Die Feuerwehr rückte sofort aus, um den Brand zu löschen und den umgefallenen Baum zu entfernen. Auch die Polizei war anwesend. Auf Anfrage teilte die SBB mit, dass von ihrer Seite ein Lösch- und Rettungszug sowie der Forstdienst und der Fahrleitungsdienst zum Einsatz kamen. Die Fahrleitung musste auf einer Länge von 50 Metern repariert werden.

Brennender Baum unterbricht Bahnstrecke

Brennender Baum unterbricht Bahnstrecke

Wegen dem starken Wind fiel in Grenchen ein Baum auf die Zuggleise und fing Feuer. Der Bahnverkehr musste umgeleitet werden.

Die Reparaturarbeiten dauerten insgesamt 5 Stunden, die Strecke zwischen Moutier und Grenchen Nord auf der Linie Delémont - Biel/Bienne wurde währenddessen gesperrt. Die Reisenden zwischen Grenchen und Moutier wurden mit einem direkten Shuttle an ihr Ziel gebracht, zusätzlich waren auch lokale Ersatzbusse unterwegs.

Der Bahnverkehr zwischen Grenchen und Moutier konnte um 20.30 Uhr wieder aufgenommen werden. (naj)

Aktuelle Polizeibilder der Schweiz: