Zum Unfall kam es um zirka 19.30 Uhr im Bereich der «Löwenkreuzung». Ein 50-jähriger Lenker fuhr über die Kreuzung und wollte geradeaus auf der Solothurnstrasse Richtung Bettlach weiterfahren. «Nach ersten Erkenntnissen verlor er wegen eines medizinischen Problems die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte seitlich-frontal mit dem entgegenkommenden Auto, das zum Zeitpunkt des Unfalls stillstand», teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Der BMW-Lenker soll laut Augenzeugen einen epileptischen Anfall gehabt haben. 

Unmittelbar danach geriet sein Auto in Brand. Das Feuer griff rasch auch auf das zweite Auto, einen Subaru, über.

Mit Hilfe von Passanten konnten alle Unfallbeteiligten rechtzeitig aus den Fahrzeugen befreit werden.

Der Unfallverursacher wurde zur Kontrolle in ein Spital gebracht. Der Brand konnte durch die ausgerückte Feuerwehr der Stadt Grenchen gelöscht werden. Beide Fahrzeuge brannten komplett aus. (kps/ldu)

Autos brennen in Grenchen nach Kollision