Bahn
BLS eröffnet zweite Grossbaustelle im Westen der Stadt

Vom 8. August bis 16. Dezember baut die BLS im Bereich des Nordbahnhofs die Gleisanlagen um und erneuert parallel dazu die Fahrleitung. Während mehr als vier Monaten müssen die «Weststädter» mit unruhigen Zeiten rechnen.

Rainer W. Walter
Drucken
Teilen
Perron 2 wird in Richtung Moutier um 50 Meter verlängert. lfh

Perron 2 wird in Richtung Moutier um 50 Meter verlängert. lfh

Solothurner Zeitung

Während die umfassenden und aufwändigen Revisionsarbeiten an der Monbijoubrücke noch in vollem Gang sind, eröffnet die BLS im gleichen Gebiet bereits diesen Montag eine zweite Grossbaustelle. Ausgeführt werden hier die beiden auf einander abgestimmten Projekte «Vereinfachung der Gleisanlage» und «Erneuerung und Anpassung der Fahrleitung».

Perronverlängerung und Erneuerung der Anlagen

Unter anderem wird Perron 1 Richtung Lengnau um zehn Meter und Perron 2 Richtung Moutier sogar um 50 Meter verlängert. Zwei Weichen werden ersetzt, die Signalanlage angepasst und schliesslich die Fahrleitungsanlage erneuert. Die Verantwortlichen der BLS rechnen damit, dass die wichtigsten Arbeiten aus sicherheitstechnischen Gründen ausschliesslich nachts ausgeführt werden können. In der Regel wird in der Nacht von Montag auf Dienstag begonnen und bis Samstagmorgen gearbeitet. Dies geschieht von 22 bis
24 Uhr für die so genannten Vorbereitungsarbeiten und dann von Mitternacht bis 6 Uhr in der Frühe für die Ausführungen der Hauptarbeiten.

Am meisten Lärm im September

Eine Ausnahme dürfte die Woche vom 12. Bis 17. September bilden. Für diese Bauphase sind ausserordentliche Nachtarbeiten jeweils von 20 Uhr abends bis 5 Uhr früh vorgesehen.

In dieser Zeit werden im Bereich nördlich des Mösliviaduktes (der Viadukt, der über die Bielstrasse führt) zwei Weichen umgebaut, das Gleis 2 erneuert, der Schienenwechsel vorgenommen und schliesslich die notwendigen Stopfarbeiten ausgeführt. Nach einer Mitteilung der BLS-Bauleitung ist dies «die lärmintensivste Arbeitswoche».

Gebiet Kirchstrasse im November

In ihren Mitteilungen an die betroffenen Anwohner im Westquartier der Stadt listet die Bauleitung die einzelnen Arbeitsschritte auf. Am Schluss der Ausführungen stehen die Arbeiten vom 24. Oktober bis 26. November. In dieser Zeit spielt sich der Arbeitseinsatz im Gebiet Nordbahnhof bis Kirchstrasse ab. Es werden die Fahrleitungsmasten und -joche montiert, Leitungen werden umgehängt, neue Fahrleitungen installiert und schliesslich die alten Fahrleitungen demontiert.

Die Bauleitung der BLS ist zu erreichen über echo@bls.ch oder im Internet unter www.bls.ch/echo.

Aktuelle Nachrichten