Grenchen

BewegungPlus lädt die Bevölkerung zum 20. Jubiläum ein

Die BewegungPlus feiert ihr Jubiläum im Parktheater Grenchen. (Archiv)

Die BewegungPlus feiert ihr Jubiläum im Parktheater Grenchen. (Archiv)

Am Sonntag feiert die BewegungPlus ihr 20-jähriges Bestehen in Grenchen und lädt die Bevölkerung ein zum Festgottesdienst in den Ratssaal im Parktheater.

«Eingebettet sein in der Gesellschaft. So lautet unsere Vision», erklärt Gemeindeleiter und Pfarrer Fredo Reinhard. «Wir suchen den Dialog mit allen Religionen, Kulturen und Weltanschauungen. Denn wir sind überzeugt, dass man unterschiedlich denken und dennoch miteinander reden kann.»

Aus diesem Grund hat die BewegungPlus letzten Herbst zusammen mit der Reformierten Kirchgemeinde und der evangelisch-methodistischen Gemeinde den gemeinnützigen Verein «Dienst am Nächsten» (DaN) gegründet. Der Verein betreibt am Domizil der BewegungPlus, an der Mühlestrasse 9, eine niederschwellige Anlaufstelle für Menschen mit Problemen.

«Uns geht es so gut. Daran möchten wir Menschen teilhaben lassen, die es schwer haben im Leben», begründet er das soziale Engagement.

Bereits vor der Gründung der Gemeinde als Go-Familie im August 1995, machten einige junge Leute, die an der Centralstrasse in einer Wohngemeinschaft lebten, es sich zum Auftrag, für andere da zu sein. Frühmorgens hätten sie Pendler an den Bahnhöfen mit Gratisgipfeli und Segenswünschen beschenkt und am späten Abend einsame Leute zum Dessertessen zu sich eingeladen.

Das lässt sich in der Festschrift zum 20-Jahr-Jubiläum des Präsidenten Markus Ingold nachlesen. Die ersten Gottesdienste fanden entweder im Parktheater oder im Western-Saloon des Restaurants Rössli statt.

Grusswort des Stadtpräsidenten

Gegenwärtig besuchten rund 70 Personen die Gottesdienste, sagt Fredo Reinhard. «Wir haben eine Jungschar und einen Teenieclub. Im nächsten Sommer ist das erste Teenielager geplant. Für junge Erwachsene bieten wir gemeinsam mit den Methodisten Anlässe an.» Seit einiger Zeit habe sich der monatlich stattfindende «Gesellschaftsnachmittag» für ältere Leute etabliert. Da singe man zusammen, tausche sich nach einem Input über ein Thema aus und geniesse bei Kaffee und Kuchen das Miteinander.

Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf einen Gottesdienst mit moderner Musik und Gesang sowie zwei Gastreferenten freuen. Stadtpräsident François Scheidegger wird eine Grussbotschaft halten. Die Predigt hält der Leiter von BewegungPlus Schweiz, Toni Nyffenegger. Für die Kinder gibt es ein Kinderprogramm. Einander kennen lernen und allfällige Berührungsängste abbauen, soll im Zentrum des Festes stehen.

20-Jahr-Jubiläum der BewegungPlus Am Sonntag, 20. September 2015, um 10 Uhr Festgottesdienst im Ratssaal Parktheater. Anschliessend Apéro riche.

Meistgesehen

Artboard 1