Ab Montag, 10. September 2018 beginnen die Bauarbeiten zur Belagssanierung und dem Einbau des lärmdämmenden Belags an der Kirchstrasse Nord sowie der Schmelzistrasse in Grenchen. Die Bauarbeiten dauern unter Vorbehalt entsprechender Witterung bis in den Frühling 2019, schreibt die Baudirektion von Grenchen.

Vorgesehen ist der teilweise Ersatz der Fundationsschicht sowie der komplette Belagsersatz. Weiter wird das Trottoir mit einem neuen Deckbelag zu versehen.

Die Sanierung der Kirchstrasse Nord und der Schmelzistrasse erfolgt etappenweise und bedingt die Sperrung jeweils einer Strassenhälfte. Der Verkehr wird mittels Lichtsignalanlage geführt. Die Zufahrt zu den Liegenschaften in den jeweils betroffenen Abschnitten ist gewährleistet. Es ist jedoch mit Behinderungen zu rechnen. Die Bauarbeiten beginnen im Bereich der Schützengasse und verschieben sich mit dem Baufortschritt nordwärts. Die Baudirektion bittet darum, die aktuelle Signalisation und Verkehrsführung zu beachten. 

Die Bauherrschaft und die beauftragte Unternehmung werden alles daran setzen, die Bauzeit und die mit den Bauarbeiten verbundenen Einschränkungen soweit wie möglich zu minimieren, heisst es weiter. (mgt)