Der Präsident des Organisationskomitees, Hans Glauser, hatte die Idee, die neun Dorfvereine beim «Super-5-Kampf» an einem Strick ziehen zu lassen. Auch dieses Jahr verwandelte sich Rüti in eine Festhütte, gegen 400 Personen trafen sich abends nach den witzigen Wettbewerben tagsüber zum Fest beim Schulhaus. «Die Stimmung war perfekt», erzählt Glauser. Die Musikgesellschaft Tübach-Horn aus St.Gallen sorgte für eine ausgelassene Stimmung. Gewonnen haben übrigens die Vorjahressieger, das Team «HG Rüti-Büren». (om)