Bettlach
Beim Giglerbach geht es vorwärts

Der Solothurner Regierungsrat hat den kantonalen Erschliessungs- und Gestaltungsplan «Erneuerung Bachdurchlässe Giglerbach Bahnweg und untere Einschlagstrasse» genehmigt. Diesen Sommer werden die Arbeiten durchgeführt.

Oliver Menge
Merken
Drucken
Teilen
Der Giglerbach in Bettlach, auf der Hoehe Jurastrasse.

Der Giglerbach in Bettlach, auf der Hoehe Jurastrasse.

khg

Verschiedene Auflagen müssen eingehalten werden: Abbruchmaterial muss sofort und restlos aus dem Bachprofil entfernt werden. Im Bereich der Durchlässe soll die Ausgestaltung der Bachsohle in Absprache mit dem Amt für Umwelt und dem Amt für Wald, Jagd und Fischerei ausgeführt werden. Der Fischereiaufseher müsse entscheiden, ob das Abfischen gefährdeter Gewässerabschnitte notwendig sei. Bei Betonarbeiten darf kein Zementwasser in den Bach fliessen und Trübungen sollen auf ein Minimum beschränkt werden. Der Regierungsrat will eine naturnahe Umsetzung: Blocksteine müssen «formwild» versetzt werden, Durchlässe und das Gerinne muss so ausgestaltet werden, dass Fischunterstände aus Holz oder Steinen eingebaut werden können. Und schliesslich soll der Biber dort, wo er das Ufer nicht unterhöhlen soll, mit Drahtgeflecht abgehalten werden. Die Durchlassbereiche sollen so dimensioniert werden, dass Biberaktivitäten zu keinen Hochwasserschutzproblemen führen. Die Arbeiten sollen zwischen April und September ausgeführt werden.