Arbeitsmarkt
Arbeitslosenquote im Kanton Solothurn unverändert bei 3,3 Prozent

Im Kanton Solothurn ist die Arbeitslosenquote im Januar im Vergleich zum Dezember bei 3,3 Prozent verharrt. Beim Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) waren Ende Januar 4377 Personen als arbeitslos gemeldet - drei Personen mehr als im Vormonat.

Drucken
Teilen
Die Arbeitslosigkeit im Kanton Solothurn beträgt 3,3 Prozent. (Symbolbild)

Die Arbeitslosigkeit im Kanton Solothurn beträgt 3,3 Prozent. (Symbolbild)

Keystone

Die Zahl der Stellensuchenden sank um 106 auf 6587 Personen, wie das AWA am Dienstag mitteilte. Die Arbeitslosenquote entwickelte sich in den Regionen unterschiedlich. In den Regionen Grenchen, Thal und Thierstein/Dorneck blieb sie gleich.

Während die Arbeitslosenquote in der Region Solothurn um 0,1 Prozentpunkte auf 3,2 Prozent zurückging, stieg sie in der Region Olten um 0,1 Prozentpunkte auf 3,4 Prozent. Die Zahl der offenen Stellen erhöhte sich um 25 auf 318.

Mehr junge Arbeitslose

Bei den Altersklassen ging die Quote der Stellensuchenden mit einer Ausnahme in allen Altersklassen leicht zurück oder verharrte. Lediglich bei den 20- bis 24-Jährigen stieg sie um 0,2 Prozentpunkte auf 7,6 Prozent oder 838 Personen.

Per Ende November hatten 104 Personen ihren Anspruch auf Taggelder ausgeschöpft, wie das AWA festhielt. Nach einer zweijährigen Rahmenfrist wurden sie ausgesteuert. Im Oktober waren noch 82 Personen ausgesteuert worden.

Aktuelle Nachrichten