Bauarbeiten Im Rahmen des Coop-Neubaus und der Umgestaltung des Zentrumbereiches der Stadt Grenchen wurde im Jahr 2003 der Knoten Girard- strasse/Bachstrasse mit einem provisorischen Kreisel versehen. Die in der Zwischenzeit gemachten Erfahrungen zeigen, dass sich dieses Provisorium gut bewährt hat und einen reibungslosen Verkehrsablauf gewährleistet. Aus diesem Grund wird parallel zur Überbauung «Wohnen am Girardplatz» dieses Jahr das Provisorium durch einen definitiven Kreisel ersetzt. Mit dem Pflanzen von Bäumen, Sträuchern und Magerwiesen auf dem gesamten Gebiet des Girardplatz wird das Zentrum von Grenchen optisch zusätzlich aufgewertet.

Arbeiten haben begonnen

Gestern begannen die Arbeiten für die Kanalisationssanierung und die Neugestaltung des Kreisels am Girardplatz. Die Arbeiten dauern bis Ende November 2011. Als Erstes wird mit dem Ersatz der Kanalisation zwischen der Girardstrasse und dem Jungfrauenweg begonnen. Sobald die Grabenarbeiten im Strassenbereich abgeschlossen sind, beginnen die Arbeiten für die Neugestaltung und den Ersatz des Strassenbelags des Kreisels und dem dazugehörigen städtischen Platz vor der Überbauung «Wohnen am Girardplatz».

In den Sommerferien muss die Girardstrasse während maximal zweier Tage, an denen bei einer engen Stelle die Tragschicht eingebaut wird, gesperrt werden. Ansonsten bleibt die Strasse für den Verkehr durchgängig befahrbar. Die zweitägige Sperrung wird zur gegebenen Zeit publiziert. Die Bauherrschaft und die beauftragten Unternehmungen werden alles daran setzen, die Bauzeit und die mit den Bauarbeiten verbundenen Einschränkungen, soweit wie möglich zu minimieren.

Die Stadt bittet darum, die Verkehrsführungen zu beachten. (mgt)