Modellflug
An Pfingsten treffen sich Fans von Elektro-Jets in Grenchen

Modellfluggruppe Grenchen, die heuer ihr 70-jähriges Bestehen feiert, führt an Pfingsten das traditionelle Elektro-Jet-Treffen durch. Es bietet sich für die Zuschauer eine Chance, diese Jets live zu bestaunen.

Drucken
Teilen
Modellflugzeug am Himmel (Symbolbild)

Modellflugzeug am Himmel (Symbolbild)

Keystone

In den letzten Jahren gab es einen grossen technischen Fortschritt bei elektrischen Antrieben für Modellflugzeuge. Die Kraft aus den Akkus reicht heute aus, um selbst sehr grosse Flugmodelle anzutreiben. So können auch Kampfjets wie F/A-18, F-16 oder Mirage 2000 originalgetreu gebaut werden. Der Schub erfolgt ausschliesslich mit Hochleistungs-Elektromotoren, die einen innenliegenden Propeller antreiben. Dadurch erhalten die Jets ihr Aussehen und sind zudem sehr leise.

Die Modellfluggruppe Grenchen, die heuer ihr 70-jähriges Bestehen feiert, führt an Pfingsten das traditionelle Elektro-Jet-Treffen durch. Die Piloten reisen aus der ganzen Schweiz sowie aus Deutschland und Österreich an den Jurasüdfuss. Sowohl die Nachwuchspiloten wie die «Profis» präsentieren ihre Modelle und ihre Flugkünste.

Die Zuschauer können auf dem Flugplatz der Modellfluggruppe Grenchen nördlich des Regionalflughafens Grenchen die Modell-Elektro-Jets ganz aus der Nähe miterleben. Eine Festwirtschaft sorgt für das leibliche Wohl. (pbg)

Treffen der Elektro-Modelljets: Samstag/Sonntag, 11. und 12. Juni, ab 8 Uhr, Modellflugplatz Grenchen

Aktuelle Nachrichten