Grenchen

An der Grega gibts viel Raum für Kids und Jugendliche

Alles ist bereit für das Street-Soccer-Turnier vom Mittwochnachmittag.

Alles ist bereit für das Street-Soccer-Turnier vom Mittwochnachmittag.

Die kantonale Jugendförderung hat an der Grenchner Messe Grega einen Grossauftritt. Am Stand sollen die Besucher erfahren, was junge Menschen heute im Kanton Solothurn bewegt.

Die Grenchner Gewerbeschau Grega öffnet heute Mittwoch um die Mittagszeit ihre Tore. Die Kinder- und Jugendförderung des Kantons Solothurn ist erstmals in Grenchen präsent und hat für ihre Aktivitäten viel Raum im Velodrome erhalten. Ob Strassenfussball, Graffiti oder spannende Begegnungen zwischen Jung und Alt: «Wer vom 28. Mai bis zum 1. Juni vorbeikommt, erfährt, was junge Menschen heute im Kanton Solothurn bewegt», wirbt die Jugendförderung.

Jung sein war noch nie so spannend wie heute: Dank moderner Technologie sind Teenager ständig miteinander verbunden, die Lebensläufe werden vielfältiger und das Internet macht die Welt zum Dorf. Gleichzeitig sind Jugendliche mit Herausforderungen konfrontiert, welche für die Generation ihrer Grosseltern nur schwer nachzuvollziehen sind. So gibt es zum Beispiel kaum noch eine Anstellung auf Lebenszeit, was jungen Menschen viel Flexibilität abverlangt.

Zum ersten Mal dabei

Die Kinder- und Jugendförderung Kanton Solothurn glaubt, dass es wichtig ist, dass die Ideen von jungen engagierten Menschen in Gemeinden, Städten, Vereinen, Schulen und an vielen weiteren Orten gehört werden. Sie unterstützt jedes Jahr zahlreiche junge Menschen aus dem Kanton bei der Umsetzung ihrer Projektideen, vom Skatepark bis zum Jugendtreff.

«Der Auftritt an der Grega ist sicher einer unserer grösseren Projekte», erklärt David Bieli vom Verein Infoklick.ch aus Moosseedorf, der für den Kanton die Jugendförderungsprojekte im Auftragsverhältnis durchführt. Dazu gehört jeweils auch das Jugendzelt an der Solothurner Herbstmesse HESO. «In Grenchen sind wir heuer zum ersten Mal an einer Messe präsent», erklärt Bieli.

An der diesjährigen Grenchner Gewerbeausstellung Grega zeigt die Kinder- und Jugendförderung, auf welche Weise sie junge Menschen im Kanton fördert. So bietet der Stand 230 im Velodrome unter anderem ein mobiles Fussballfeld, auf dem an zwei Nachmittagen (Mittwoch und Samstag) während des Anlasses ein Strassenfussballturnier von Laureus Street Soccer stattfindet. Laut Bieli werden daran hauptsächlich Kinder aus Grenchen und Umgebung teilnehmen. Für das Turnier wurde an den Schulen geworben. «Die Mannschaften bilden sich aber spontan am jeweiligen Spieltag», erklärt Bieli. Man müsse sich also nicht anmelden und habe genug Platz für alle. «Und weil die Grega gratis ist, werden wir bestimmt auch einige Zuschauer haben», hofft Bieli.

Pfadi stellt sich vor

Am Donnerstag, 29. Mai, stellt sich die Pfadi Kanton Solothurn vor und beantwortet Fragen für alle Interessierte.

Der Freitag, 30. Mai, wird kreativ: Nach einem literarischen Workshop von schreib-dichfrei.net gibt es einen Graffiti-Kurs, angeboten vom Lindenhaus Grenchen.

Jung und Alt begegnen sich schliesslich am Samstag, wenn im Generationen-Atelier junge Menschen ihre Projekte vorstellen und Seniorinnen und Senioren ihnen mit Berufs- und Lebenserfahrung zur Verfügung stehen. «Die Projekte werden nach dem Workshop um 17 Uhr öffentlich präsentiert», erklärt David Bieli.

Alle Generationen willkommen

Neben diesen Aktivitäten (Programm vgl. Programm unten), lädt die Jugendplattform mit Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein. «Vielleicht mögen Sie eine Runde Zeitsprung-Memory spielen und herausfinden, wie sich das Leben in der Schweiz in den letzten hundert Jahren verändert hat?», heisst es in einer Mitteilung. «Oder Sie testen Ihr Wissen über die Jugend und drehen am Glücksrad von tschau.ch?» Die Kinder- und Jugendförderung heisst sowohl ältere als auch jüngere Gäste an ihrem Stand willkommen . (at.)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1