Grenchen
Amoklauf in Grenchner Schulheim: Täter war Sohn einer Angestellten

Am Freitag hat ein 22-Jähriger Mann im Grenchner Schulheim Bachtelen ein Kind niedergestochen. Recherchen des Grenchner Tagblatts ergaben nun, dass es sich dabei um den Sohn einer Bachtelen-Angestellten handelt.

Drucken
Teilen
Erst hatte man in der Schule bei einer Notfallübung das Szenario eines Amoklaus durchgespielt.

Erst hatte man in der Schule bei einer Notfallübung das Szenario eines Amoklaus durchgespielt.

Oliver Menge

Der 22-jährige Mann, der nicht in Grenchen wohnt, habe sich nach der Tat selber gestellt, indem er von zu Hause aus die Polizei angerufen habe, ist ferner zu vernehmen. Der Knabe wurde am Hals verletzt und konnte danach noch selber zur Lehrerin gehen, welche dann die Ambulanz gerufen hat.

Die Sanitäter haben die Schwere der Verletzungen festgestellt und die Rega avisiert. Der sechsjährige Knabe musste sich einer schwierigen Operation unterziehen und wird voraussichtlich in einigen Wochen in die Schule zurückkehren können.

Erst im Herbst hatte das Zentrum Bachtelen in einer Notfallübung ein Szenario eines Amoklaufs erstmals durchexerziert. Dies bestätigt Schulleiter Karl Diethelm. Man habe die notwendigen Routinen durchgespielt, was in einem solchen Fall zu tun ist. «Damals haben wir noch gesagt, hoffentlich wird dies nie eintreten.» Nun habe man sich bereits mit einer solchen Situation konfrontiert gesehen.

Noch am Freitag habe man die Eltern mit einem Schreiben informiert. Diese hätten sich danach dafür ausgesprochen, dass die Schule weitergehen soll. Die Kinder wurden gestern von Mitarbeitenden des hauseigenen Schulpsychologischen Dienstes empfangen und konnten über den Vorfall reden. Welche Konsequenzen dieser für das Bachtelen habe, werde noch diskutiert. Wie jedes Schulhaus müsse aber auch das Bachtelen für Schüler und Eltern betretbar bleiben, meint Diethelm. Die erhöhte Dichte an Betreuungspersonen im Bachtelen habe dabei Vorteile und habe auch die rasche Reaktion in diesem Fall ermöglicht. (at.)

Aktuelle Nachrichten