In Gruppen entstanden Ansätze von Projekten auf privater Basis. Zum Beispiel soll das Café des anges Begegnungsort werden, eine Online-Diskussionsplattform für Grenchen gestartet oder ein Biete-Suche-Angebot im öffentlichen Raum lanciert werden.

Eine zweite Gruppe entwarf eine Strukturskizze, welche die Gewaltentrennung in der Gemeindepolitik ermöglicht, eine weitere Gruppe nahm sich dem Littering mit einem Recycling-Konzept an.

Der nächste Anlass findet am Freitag, 7. September 2018 – wahrscheinlich auf dem Marktplatz – statt, bis dahin wird der Name der Organisation per Wettbewerb definitiv bestimmt und die Organisation mittels minimaler Statuten festgelegt. Die offene Form soll beibehalten werden. (mgt)