Anlässlich der Frankfurter Buchmesse hat die Gastronomische Akademie Deutschland 112 Bücher von 43 deutschsprachigen Verlagen juriert. Als einziger Schweizer holte dabei der Grenchner Experimentalkoch Rolf Caviezel gleich zwei Medaillen: Gold für sein Buch über «Koch & Gartechniken» sowie Silber für «Beerpairing», ein Buch, das einerseits Inhaltsstoffe von 60 Bieren analysiert, anderseits dazu passende Rezepte vorstellt.

Die Bücher hat Caviezel zusammen mit dem österreichischen Wissenschafter Thomas Vilgis geschrieben, Fotografen inszenieren die lukullischen Resultate mit teilweise spektakulären Bildern. Es wurden 13 Gold- und 46 Silbermedaillen verliehen. Es sind bereits die Bücher Nr. 12 und 13 des Grenchner Experimentalkochs, der am Marktplatz zusammen mit seiner Frau das Restaurant Station 1 betreibt, wo täglich zwei «normale» Mittagsmenus mit lokalen Zutaten erhältlich sind.

Schwergewichtig organisiert Caviezel aber Events mit und rund um das experimentelle Kochen. Er hat zu diesem Zweck anfangs Jahr zusätzliche Laborräume gemietet und ist im Juni bereits in ein grösseres Lokal an der Schützengasse umgezogen. Ziel sei es, die Kochevents in der Station 1 zu beginnen und für den letzten Gang und eine Besichtigung ins Labor zu verschieben, erläutert Caviezel. (at.)