Grenchen
Alles futsch: Volvo donnert mitten auf der Strasse in getunten VW

An der Solothurnstrasse in Grenchen prallte heute Vormittag ein dunkler Volvo in einen weissen VW Golf. Gemäss Zeugenaussagen soll der Volvo versucht haben, links am abbiegenden Auto vorbeizufahren.

Patrick Furrer
Merken
Drucken
Teilen

Patrick Furrer

Mittwochvormittag, Solothurnstrasse in Grenchen, bei der Einfahrt Coop-Tankstelle. Am Strassenrand liegen die Scherben zerdepperter Autoscheinwerfer. Drei Männer stehen am Strassenrand und warten auf die Polizei, sie waren am Unfall beteiligt. Offenbar wollte der Fahrer des weissen VW Golfs von Grenchen her kommend nach links zur Tankstelle abbiegen, als er auf der linken, vorderen Fahrzeugseite von einem grauen Volvo erfasst wurde. Beim Zusammenprall wird der Volvo an der rechten Vorderseite, der VW an der linken Seite stark beschädigt.

Niemand wurde verletzt

Der Volvo habe ihn links überholen wollen, behauptet der WV-Lenker in gebrochenem Deutsch. Sein Auto steht immer noch mitten auf der Strasse. Die Insassen des Volvos haben ihr Fahrzeug an den Strassenrand gefahren, um den Verkehr von Solothurn her nicht zu blockieren.

Verletzt wurde beim Unfall niemand. Der Verkehr auf der Solothurnstrasse wurde für zirka eine halbe Stunde leicht behindert, der Unfallort war aber mit Warndreiecken signalisiert. Der Sachschaden dürfte mehrere tausend Franken betragen. Obwohl die Kantonspolizei Solothurn vor Ort war, konnten sich die am Unfall Beteiligten schliesslich mit dem Unfallprotokoll einigen. Kurz danach wurden die Fahrzeuge wieder von der Unfallstelle entfernt.