Die beiden Organisationen arbeiten seit diesem Datum am selben Standort eng zusammen, die Spitex ist in Räumlichkeiten im Baumgarten eingezogen. Ein Schritt in Richtung «Kompetenzzentrum Baumgarten».

Bereits vor vier Jahren hatte man das Projekt gestartet, als der Zweckverband Bettlach-Selzach des Alters- und Pflegeheimes seine Strategie für Pflegebedürftige und Menschen, die Betreuung brauchen, entwickelte. Diese vertiefte Zusammenarbeit erachten die strategischen Organe des Baumgartens als zukunftsweisend und sind überzeugt, dass man so einen wesentlichen Beitrag zu einer niederschwelligen Versorgung für Menschen, die Pflege und Betreuung benötigen, leisten wird.

Ursprünglich war geplant, dass das Alters- und Pflegeheim und der Spitex-Verein Bettlach fusionieren. Doch die Gemeinde Selzach verhinderte den Zusammenschluss. Nun hat man die beiden Institutionen zumindest organisatorisch zusammengeführt und unter eine operative Gesamtleitung gestellt. Rechtlich bleiben die beiden Organe unabhängig voneinander, bieten aber an einem Ort «alles aus einer Hand».

Das Sicherstellen der Versorgungskette sei ein unverzichtbares Anliegen der Angebotsstrategie, heisst es. «Wird ein vorübergehender Heimaufenthalt notwendig, ist es einfacher, aus der häuslichen Pflege in die Heimpflege zu wechseln und umgekehrt. Ein Heimaufenthalt wird zukünftig nicht mehr unbedingt ‹die letzte Station des Lebens› sein.» (rrg)